Flickr für iOS mit größerem Update

flickr_iphone_header

Flickr hat seiner iOS-Anwendung ein größeres Update spendiert, mit dem man, und ich glaube dieser Vergleich ist durchaus zulässig, Instagram weiter angreifen möchte. Die neue Version hat jetzt nicht nur neue Filter spendiert bekommen, die auch live funktionieren, sondern noch weitere Funktionen. Die Filter sind nicht neu, doch sie bieten ab sofort mehr Optionen zum Bearbeiten des Fotos an. Damit geht man bei Flickr allerdings in eine andere Richtung als Instagram, denn dort möchte man die Funktionen so simpel wie möglich halten. Yahoo richtet sich eher an Nutzer, die mehr benötigen. Außerdem macht Flickr auch damit Werbung, dass viele Extras der App bei anderen kostenpflichtig sind. Die Flickr-App wird jedenfalls immer besser, was auch wirklich mal Zeit wurde. Den Link und vollständigen Changelog gibt es hier:

‎Flickr
Preis: Kostenlos
  • Die Flickr-App bietet jetzt brandneue Filter. Mit einer neuen Palette an dynamischen Effekten kannst du deine Fotos wie nie zuvor nach deinen eigenen Wünschen gestalten.
  • Live-Filter: Die Wirkung eines jeden Filters wird in der Vorschau schon angezeigt, bevor du dein Bild machst. Die richtige Wahl ist also kein Ratespiel mehr.
  • Die üblichen Filter langweilen dich? Mit der Flickr-App kannst du deine Filter anpassen, damit du genau die Wirkung erzielst, die du möchtest.
  • Neue Kamerafunktionen: Gestalte deine Aufnahmen mit umfangreichen Gitternetzlinien, Zweifinger-Zoom-Funktion und der Möglichkeit, Fokus- und Belichtungspunkte zu setzen.
  • Professionelle Werkzeuge: Bearbeitungsfunktionen, für die du normalerweise bezahlen musst, sind bei Flickr kostenlos. Verbessern, beschneiden, schärfen, Farbe anpassen, manuelle Tonwertkorrektur durchführen, Vignetten hinzufügen und vieles mehr.
  • Unsere Kamera und die Bearbeitungs-Tools bieten wunderschöne animierte Übergänge – ein völlig neues Kameragefühl!

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Google Chrome: Tab-Hover-Karten abschalten in Software

In eigener Sache: Die Jahrespakete sind da in Internes

Tesla: Ein neues Model S P100D+ wohl zu Schrott gefahren in Mobilität

November-Highlights 2019 bei Amazon Prime Video in Unterhaltung

Telekom: MagentaTV-Stick und Netflix-Tarif in Unterhaltung

Handheld-Patent: Plant Sharp eine Antwort auf die Nintendo Switch? in Marktgeschehen

Telekom sichert sich Rechte an EM 2024 in News

Netflix beobachtet das Passwort-Sharing in Dienste

Huawei Mate X: Globaler Start wird geprüft in Smartphones

Sony WF-1000XM3 im Test in Testberichte