Foursquare-Daten sollen in Microsofts Sprachassistent zum Einsatz kommen

Dienste

Vor ein paar Tagen gab Foursquare offiziell bekannt, dass man mit Microsoft einen neuen Partner habe. Laut einem Bericht von Bloomberg soll Microsoft die Daten in Zukunft vor allem für den neuen Sprachassistenten nutzen.

Cortana, so der Codename des neuen Sprachassistent von Microsoft, soll Siri von Apple ähnlich sein und könnte angeblich schon in Windows Phone 8.1 zum Einsatz kommt. Wichtig ist bei einem solchen Assistenten, woher er seine Informationen bekommt. Microsoft scheint sich bei ortsbezogenen Fragen auch auf Foursquare zu verlassen. Cortana soll unter anderem Informationen von Foursquare anzeigen.

Spannend wird hier die Frage des Brandings sein. Sollte Microsoft offen zeigen, dass man die Daten von Foursquare nutzt, so könnte der Dienst durch diesen Einsatz mehr Aufmerksamkeit bekommen. Foursquare besitzt 60 Millionen Einträge von Orten und feierte erst kürzlich 5 Milliarden Check-Ins. Den Dienst selbst nutzen 45 Millionen Menschen. Eine Partnerschaft mit Microsoft öffnet aber noch mal ganz neue Türen.


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.