Foursquare-Daten sollen in Microsofts Sprachassistent zum Einsatz kommen

foursquare_header_1

Vor ein paar Tagen gab Foursquare offiziell bekannt, dass man mit Microsoft einen neuen Partner habe. Laut einem Bericht von Bloomberg soll Microsoft die Daten in Zukunft vor allem für den neuen Sprachassistenten nutzen.

Cortana, so der Codename des neuen Sprachassistent von Microsoft, soll Siri von Apple ähnlich sein und könnte angeblich schon in Windows Phone 8.1 zum Einsatz kommt. Wichtig ist bei einem solchen Assistenten, woher er seine Informationen bekommt. Microsoft scheint sich bei ortsbezogenen Fragen auch auf Foursquare zu verlassen. Cortana soll unter anderem Informationen von Foursquare anzeigen.

Spannend wird hier die Frage des Brandings sein. Sollte Microsoft offen zeigen, dass man die Daten von Foursquare nutzt, so könnte der Dienst durch diesen Einsatz mehr Aufmerksamkeit bekommen. Foursquare besitzt 60 Millionen Einträge von Orten und feierte erst kürzlich 5 Milliarden Check-Ins. Den Dienst selbst nutzen 45 Millionen Menschen. Eine Partnerschaft mit Microsoft öffnet aber noch mal ganz neue Türen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Tesla: Kostenpflichtiges Abo-Modell ab 2020 in Mobilität

Apple Mac Pro und Pro Display nächste Woche in Computer und Co.

Umidigi A3S: Günstiges Einsteiger-Smartphone mit Android 10 vorgestellt in Smartphones

Ab 12. Dezember: Aldi verkauft intelligenten Saugroboter für 299 Euro in Smart Home

Tesla Model 3: Mein erster Eindruck in Mobilität

Sony PS5: DualShock 5 Controller wohl mit vielen Funktionen in Gaming

OnePlus: Drittes Smartphone für Anfang 2020 geplant in Smartphones

Elektroautos: Markt bricht kurzfristig ein in Mobilität

Elektroautos: Tesla jetzt Nummer 1 in Mobilität

Nokia hat jetzt einen Smart TV in Unterhaltung