Foursquare erreicht 20 Millionen Nutzer, davon 1 Million neue Anmeldungen pro Monat

Nach unglaublichen Wachstumszahlen von Applikationen und Diensten wie Instagram oder Draw Something, hat heute auch Foursquare mehr oder weniger offiziell ein paar Daten rausgegeben. Es ist Foursquare-Tag, wer heute also irgendwo eincheckt bekommt den so genannten „4sqDay 2012“ Badge und das Unternehmen nutzte die Möglichkeit die bei seinen 20 Millionen Nutzern für 2 Milliarden Check-Ins in den letzten zwei Jahren zu bedanken. Foursquare ist schon etwas länger auf mobilen Oberflächen vertreten als aktuell gehypte Dienste und mit einer Million neuen Nutzern pro Monat ist das immer noch ein ordentliches Wachstum nach so einer Zeit.

Im Juni 2011 erreichte der Dienst die Marke von 10 Millionen Nutzern, in weniger als einem Jahr konnte man diese also verdoppeln. Das ist vielleicht kein Vergleich zu Instagram mit seinen 40 Millionen User in zwei Jahren, aber immerhin schafft es Frousquare mit einem Geschäftsmodell für Umsatz zu sorgen, hat bereits Konkurrenten wie Gowalla überlebt und seit den Start von Facebook Places muss sich der Dienst immerhin gegen das weltweit größte soziale Netzwerk behaupten. Nutzt ihr eigentlich Foursquare?

via TNW quelle foursquare

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

backFlip 46/2019: Amazon Echo Spot eingestellt und Congstar Prepaid Datenpässe in backFlip

Huawei: US-Ausnahmeregelung für nur zwei Wochen geplant in Marktgeschehen

Huawei P20 Pro: EMUI 10 wird als Beta verteilt in Firmware & OS

Roborock S5 Max Robotersauger ausprobiert in Testberichte

Nuki bekommt Android-Widget und App-Shortcut in Smart Home

realPro Vorteilsprogramm startet bundesweit in Handel

Google Assistant: Ambient Mode für mehr Android-Smartphones in Dienste

EMUI 10: Huawei Mate 10 Pro mit Beta für Android 10 in Europa in Firmware & OS

Tesla und Volkswagen haben keine Pläne für Kooperation in Mobilität

Google Maps mit lokalen Empfehlungen in Dienste