FRITZ!OS 6.51: AVM veröffentlicht Update für Repeater und Powerline

Im Dezember 2015 hat AVM FRITZ!OS 6.50 für die FRITZ!Box 7490 veröffentlicht. Nach einigen Labor-Updates steht ab sofort das finale System auch für Repeater- und Powerline-Hardware zur Verfügung.

AVM hat das Update leider auf mehreren Wegen falsch kommuniziert, heute wurde FRITZ!OS 6.51 für verschiedene Geräte veröffentlicht.

Ab sofort steht das aktuellste FRITZ!OS 6.50 für alle neueren FRITZ!WLAN Repeater und FRITZ!Powerline zur Verfügung. Das Update bringt unter anderem eine runderneuerte Benutzeroberfläche mit, die nun für die Darstellung auf PC, Tablet und Smartphone optimiert ist. Auch wurde darin die Menüstruktur verbessert.

FRITZ!Powerline 1240E

FRITZ!Powerline 1240E

Mit einer FRITZ!Box inklusive aktuellem FRITZ!OS lassen sich andere FRITZ!-Geräte auf der Heimnetzübersicht einsehen, verwalten und aktualisieren. Neben kleinen Verbesserungen, welche die Repeater bzw. Powerliner leistungsfähiger und die Verbindungen stabiler sowie sicherer machen sollen, ist auch die WLAN-Anzeige zu erwähnen.

 

Unter den Punkten „WLAN“ → „Funkkanal“ können Nutzer einsehen, wie stark der aktuell genutzte Funkkanal ausgelastet ist und wenn nötig auf einen Kanal mit geringerer Auslastung wechseln. Für den FRITZ!WLAN Repeater DVB-C hält mit dem Update zusätzlich ein verbesserter Sendersuchlauf Einzug.

FRITZ!OS 6.50 ist ab sofort für die FRITZ!Powerline-Modelle 1240E, 546E und 540E verfügbar. Für die FRITZ!WLAN Repeater DVB-C, 1750E, 1160, 450E und 310 steht das Update ebenfalls zum Download bereit.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.