Gerüchteküche: Neue Infos zum Apple iPad 2

Die Gerüchteküche zum Apple iPad 2 brodelt und jeder will etwas anderes von Insidern bei Apple gehört haben. Bei solchen Gerüchten sollte man jedoch immer schauen, woher sie kommen, denn Apple streut auch gerne mal selbst Gerüchte. Besonders bei Internet-Shops oder Herstellern von Zubehör handelt es sich oft nur um Vermutungen. Die wahrscheinlichsten Features für einen Nachfolger sind unter anderem 2 Kameras, eine für Facetime auf der Frontseite und eine bessere für normale Bilder auf der Rückseite.

Ebenfalls sehr wahrscheinlich ist ein neues Design, welches dem der Mockups auf der CES 2011 ähneln soll, sich jedoch bis zum Release noch verändern kann. Wie Engadget exklusiv berichtet sollen im neuen iPad und dem iPhone 5 ein Chip von Qualcomm verbaut sein, welcher sowohl mit dem GSM, als auch dem CDMA-Netz funken kann.

Das iPad 2 soll dünner und leichter sein, außerdem wird Apple die Displayauflösung erhöhen. Sicherlich wird es kein „Retina“-Display wie beim iPhone 4 erhalten, die doppelte Anzahl an Pixeln wäre jedoch logisch. Das wäre auch dringend nötig, denn wenn Apple damit noch eine Generation wartet ist man der Konkurrenz hinterher. Neben diesen Merkmalen kann man auch davon ausgehen, dass Apple mehr Arbeitsspeicher und höchst Wahrscheinlich einen Dual-Core CPU (inklusive neuer GPU) verbaut, welcher Bezeichnung A5 tragen wird.

Engadget will außerdem erfahren haben, dass das iPad 2 einen SD-Slot besitzt und definitiv ohne USB-Eingang auf den Markt kommen wird. Der Slot für SD-Karten soll an der Stelle sein, wo viele die neuen Lautsprecher vermutet haben und wäre meiner Meinung nach eher untypisch für Apple. Bis 2012 wollte man sich übrigens auf microUSB einigen und diesen Eingang zum Standard in der Mobilfunkbranche machen. Während die meisten Hersteller das auch schon praktizieren, scheint auch 2011 Apple der typische Eigenbrödler zu sein. Schade.

Eine ähnliche Hardware soll dann auch im Sommer im neuen iPhone zum Einsatz kommen, doch die Gerüchte zum iPhone 5 werden schon noch rechtzeitig losgehen, darauf will ich nur kurz eingehen. Engadget will von der Quelle erfahren haben, dass Apple das Design des iPhone komplett überarbeitet hat. Ein Schritt wie beim 3G und 3GS wird man kaum gehen, denn viele Verbinden das Design des iPhone 4 mit dem Antennagate-Problem. Eigentlich schade, denn mir gefällt das Design des iPhone 4 sehr gut.

Am 27. Januar hat uns Apple das iPad präsentiert, es war jedoch erst am 3. April erhältlich. Bei einem neuen Produkt von Apple ist so ein Abstand normal. Wird ein Nachfolger präsentiert, so liegen Ankündigung und Release meist näher beieinancher, oft ist das Produkt sogar direkt nach der Ankündigung erhältlich. Das iPad 2 wird also vermutlich im März präsentiert und April erhältlich sein, ich rechne mit einer kleinen Verzögerung beim Deutschlandstart.

Ich bin mit meinem iPad momentan sehr zufrieden und mit einer Kamera kann man mich eigentlich nicht überzeugen einen Nachfolger zu kaufen. Mehr RAM, eine bessere CPU und eine höhere Pixeldichte wären jedoch klare Argumente für einen Kauf. Wie seht ihr das, welche Features müsste ein Nachfolger haben, damit ihr wechselt oder mit der Anschaffung eines iPad liebäugelt?


Bei den Bildern in diesem Artikel handelt es sich um Mockups, welche auf den Prototypen basieren, die man auf der CES in Las Vegas gesehen hat.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung