Google Bigtop: Zentrale Anlaufstelle für Mails und mehr geplant (Update)

Google Bigtop Header

Google soll derzeit an einem neuen Mail-Projekt mit dem Codenamen Bigtop arbeiten, bei dem es sich im Grunde um einen umfangreichen Mail-Dienst handeln soll, der mehrere Aufgaben vereinen soll.

Google scheint für die nächsten Monate große Pläne zu haben, wenn es um das Thema Mails geht. Die neue Gmail-Anwendung wird hier nur den Anfang machen. Intern arbeitet man bereits an einem Projekt namens Bigtop, dessen Ziel es sein wird mehrere Mail-Anbieter unter einem Dach zu vereinen.

Update: Google Inbox ist live!

Wie kann man sich das genau vorstellen? Google Gmail ist schon ein sehr umfangreicher Dienst, doch auch dieser hat seine Grenzen. Bigtop soll eine Anlaufstelle sein, die mehr Möglichkeiten bietet. Zum Beispiel ein besseres sortieren von Mails. Aktuelle Mails sollen hervorgehoben werden, unwichtige kann man erst mal aus dem Sichtfeld entfernen und für später vormerken. Es ist wohl eine so genannte Snooze-Funktion (wie beim Wecker) geplant.

Die Anlaufstelle für den neuen Dienst könnte inbox.google.com sein und wie man auf dem folgenden Screenshot sieht, fehlt hier jegliches Google-Branding. Es handelt sich also um einen eigenständigen Dienst, der aber natürlich stark mit den Diensten von Google verbunden ist (und Nutzer wohl im besten Fall zu einem Wechsel zu den Diensten von Google bewegen soll). Man kann aber wohl jeden beliebigen Mail-Anbieter zu seinem Account hinzufügen.

Google Bigtop Desktop Screen

Neben einer neuen Webseite, könnte der Dienst auch für Android und iOS verfügbar sein. Wie man auf den folgenden Screenshots sieht, erinnert das Projekt ein bisschen an eine Mischung aus Gmail, Google Now und einer ToDo-App. Es handelt sich hier allerdings nur ein Mockup, welches Android Police gebastelt hat. Die finale Version dürfte aber ähnlich aussehen, die Jungs haben schon öfter gezeigt, dass sie hier sehr gute Quellen haben.

Google Bigtop Android Screens

Bei Android Police ordnet man das Gerücht als sehr wahrscheinlich ein, es kann aber wie immer passieren, dass es sich Google anders überlegt und das Projekt doch kurzerhand hinten an stellt. Oder es ganz einstellt. Da man dort aber schon seit einem Jahr daran arbeitet, ist das eher unwahrscheinlich.

Fassen wir zusammen: Google hat mit Gmail den weltweit größten Dienst für Mails. Doch man möchte mehr. Mit Google Bigtop will man eine Anlaufstelle für Mails sein und Funktionen bieten, die andere Anbieter nicht haben. Als regelmäßiger Mail-Nutzer bin ich jedenfalls sehr gespannt auf das Projekt.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.