Google Chrome für Mac erhält native Benachrichtigungen

Hardware

Die neueste Version des Chrome-Browsers für Mac bietet nun auch die Möglichkeit, das native Mac-Benachrichtigungssystem zu nutzen.

Während Google sowohl in den Versionen für Windows als auch Mac OS X auf ein eigenes Benachrichtigungssystem setzte, integriert man sich auf Mac-Systemen nun enger in das Betriebssystem. So bietet man in der neuesten Stable-Version bereits die Möglichkeit an, Benachrichtigungen nativ auszuführen, verzichtet also auf das eigene System dazu.

Um das neue Feature zu aktivieren muss in einer aktuellen Chrome-für-Mac-Version lediglich die URL “chrome://flags/#enable-native-notifications” aufgerufen werden, um in das versteckte Einstellungsmenü zu gelangen. Nach einem Umlegen des entsprechenden Schalters und Browser-Neustart sollten die Push-Benachrichtigungen von Chrome schließlich dort auftauchen, wo man sie erwartet.

Da sich die Funktion noch in Entwicklung befindet, ist das Antreffen von Bugs nicht sonderlich unwahrscheinlich. In Kürze dürften die neuen Mac-Benachrichtigungen dann aber auch für alle Nutzer ausgerollt werden und vielleicht folgt ja bald doch noch eine Integration in das Info Center von Windows 10.

Quelle: thenextweb


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.