Google Drive: Weboberfläche und Logo tauchen bei den ersten Nutzern auf

Anfang Februar haben wir bereits Infos erhalten, dass die Onlinefestplatte Google Drive kurz vor der Markteinführung steht und nun ist der Dienst bei den ersten Nutzern aufgetaucht. Zum Glück hat sogar jemand mitgedacht und einen Screenshot von der Oberfläche gemacht. Demnach wird es für Google Drive ähnlich wie für Dropbox Desktop-Software zum abgleich der eigenen Daten geben. Zudem wir das Teilen von Dateien möglich sein und man sieht, wann die letzten Änderungen gemacht wurden. Ähnliches kennt man bereits aus Google Docs.

Währen die Seite von Google Drive im Browser angezeigt wurde, konnte man auch erstmals das potentielle Logo des Dienstes erkennen. Der Webbrowser hat als Favicon, also als dieses kleine Symbol, welches jede Webseite in einem Tab anzeigt, obiges Logo dargestellt. Natürlich war dies nur wenige Pixel groß, ich habe es aber mal vektorisiert, damit man einen besseren Eindruck davon bekommt. Ich bin jedenfalls gespannt, wann es offiziell losgeht und vor allem, wie teuer der Speicher sein wird.

Update

Weiteres Bild (via)

Quelle geekwire

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.