Google Kalender bekommt Fitness-Funktionen

Pünktlich zum Start ins neue Jahr hat Google dem Kalender ein paar frische Fitness-Funktionen spendiert, die bei Sportaktivitäten helfen sollen.

Google möchte euch dabei helfen, dass ihr eure Fitness-Ziele 2017 erreicht und übernimmt dabei die Organisation. Die offizielle App synchronisiert sich ab sofort automatisch mit Google Fit und Apple Health. Ein absolviertes Workout wird so automatisch in den Kalender eingetragen. Dort könnt ihr dann eure Ziele für die Woche anlegen, zum Beispiel drei Workouts die Woche.

Google Kalender
Preis: Kostenlos
Google Kalender
Preis: Kostenlos

Der Google Kalender versucht euch die Termine für den Sport an die richtige Stelle zu legen. Nehmt ihr euch zum Beispiel vor, drei Mal pro Woche laufen zu gehen und wollt das um 6 Uhr in der früh machen, schafft es aber nicht, dann passt Google die Uhrzeit automatisch an. Damit das alles klappt, müsst ihr natürlich alle Termine in eurem Alltag im Google Kalender ganz genau eintragen.

Persönliche Meinung: Nette Idee, aber die Organisation ist dann doch recht hoch und erfordert eben, dass man den Google Kalender sehr präzise pflegt. Ich würde dann eher auf andere Apps zurückgreifen, die euch an eure Ziele erinnern und es lernen, die Vorsätze eigenständig in den Alltag einzuplanen. Eine App mit einem Hinweis kann hilfreich sein, am Ende schlägt die Routine aber jede Planung.

Das Update für iOS steht bereits bereit, falls die Android-Version noch nicht bei euch eingetroffen ist, dann könnt ihr diese auch direkt bei APKMirror herunterladen. Weitere Details zum Update gibt es außerdem im Blogeintrag von Google.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.