Google kauft Messenger-Dienst meebo für 100 Millionen Dollar

Neulich war es noch ein Gerücht und nun hat Google Tatsachen geschafft, indem man den Messenger-Dienst meebo für 100 Millionen Dollar gekauft hat. Das Team von meebo soll allerdings den Dienst nicht in der jetzigen Form weiterführen, sondern in Zukunft mit an Google+ arbeiten.

Genau gesagt sollen derzeitige Dienste zu Google+ wandern, oder komplett eingestellt werden, wobei man dann an den „Developer Tools for Google+“ mitarbeiten soll. Was Google genau vorhat, ist derzeit noch unklar, denkbar wäre ein verbesserter Chat für Google+ oder auch eine Art Webtoolbar, wie sie meebo entwickelt hat.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Microsoft Surface Earbuds starten Anfang 2020 weltweit in Audio

SanDisk Ultra 400 GB microSDXC für 49,99 Euro in Schnäppchen

Apple Store: Bewertungen entfernt in Marktgeschehen

Huawei: Microsoft erhält Lizenz, keine Details zu Google in News

Half-Life: Alyx kommt im März 2020 in Gaming

Apple AirPods werden 2019 ein Bestseller in Wearables

Tesla Cybertruck offiziell vorgestellt in Mobilität

Black Friday Woche: Diese Amazon-Geräte sind reduziert in Schnäppchen

ALDI TALK Jahrespaket gestartet in Tarife

VW OS: Volkswagen will zur Software-Marke werden in Mobilität