Google könnte sich 2015 von der Nexus-Reihe verabschieden

android_google_nexus_header

Google könnte sich ab 2015 von seinem Nexus-Lineup verabschieden, das ist zumindest laut Eldar Murtazin in Planung. Es wird allerdings auch eine Art Ersatz für die Nexus-Reihe geben, wenn man dieser Quelle Glauben schenkt.

Das Nexus-Lineup ist vor allem bei Technik-Fans sehr beliebt, denn die Nexus-Geräte von Google sind über die letzten Jahre nicht nur besser geworden, sie werden auch von Google selbst mit Updates versorgt. Da Hersteller wie HTC oder Samsung gerne mal ein paar Monate brauchen, bis sie eine neue Android-Version ausrollen, greifen viele gerne zu einem Nexus-Smartphone, welches das Update in der Regel direkt nach der Ankündigung einer neuen Version bekommt. Die aktuellen Nexus-Modelle sind einmal das Nexus 5 und das Nexus 7. Es gibt zwar auch noch das Nexus 10, doch das Modell dürfte bald auslaufen und vielleicht auch einen Nachfolger bekommen.

Google könnte in diesem Jahr noch mal eine neue Generation auf den Markt bringen und sich dann aber 2015 von dieser Reihe verabschieden. Das behauptet zumindest Eldar Murtazin, der bei solchen Informationen oft einen richtigen Riecher hat, aber dessen Glaubwürdigkeit zu Recht in Frage gestellt werden kann. Laut einem aktuellen Tweet von ihm soll Google die Nexus-Reihe also im nächsten Jahr einstellen.

Doch das wäre nicht unbedingt das Ende von Smartphones mit einem reinen Android an Bord. Google wird nämlich einfach nur keine eigenen Modelle mehr anbieten, die übrigens immer mit einem ausgewählten Partner gebaut wurden, sondern die so genannten Play-Editionen rücken in den Vordergrund. Das erste Modell dieser Reihe war das Samsung Galaxy S4. Bisher kann man diese Modelle allerdings nur in den USA kaufen. Es handelt sich dabei um ein ganz normales Android-Smartphone von einem beliebigen Hersteller, welches allerdings ohne personalisierte Oberfläche und mit Vanilla Android (also ohne Anpassung des Herstellers) daher kommt.

Die Play Edition soll auch ein neues Branding bekommen und mit einem anderen Namen vermarktet werden. Ein Schritt, der nicht wirklich abwegig klingt, der aber auf wenig Gegenliebe der Nexus-Fans stoßen wird. Immerhin müssten wir, wenn an dem Gerücht etwas dran ist, nicht komplett auf Android-Smartphones mit reinem Android verzichten. Google hat die Konkurrenz in den letzten Jahren aber glaube ich auch ganz gut beeinflusst und konnte vor allem mit attraktiven Preisen punkten. Außerdem hat man sich mit der Marke Nexus so langsam auch einen Namen gemacht. Ich fände es jedenfalls schade, wenn man diese einstellt. Wie sieht das bei euch aus?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.