Google Assistant landet in Google Maps

Wie Google aktuell im Rahmen der CES angekündigt hat, integriert man ab sofort den Google-Assistenten in Google Maps.

Der Google Assistant funktioniert ab sofort auch in Google Maps. Er soll Nutzern dabei helfen, in Google Maps für Android und iOS per Sprache zu navigieren. Das war bisher bereits möglich, wird dank des Assistants aber nun deutlich mächtiger.

Per Sprache können die Nutzer ihre voraussichtlichen Ankunftszeiten mit Kontakten teilen, auf Textnachrichten antworten, Musik und Podcasts abspielen, nach Orten entlang Ihrer Route suchen, einen neuen Zwischenstopp hinzufügen oder auch Nachrichten diktieren.

Auf Android arbeitet der Google Assistant mit Messaging-Diensten der folgenden Anbieter: SMS, WhatsApp, Messenger, Treffpunkte, Viber, Telegramm, Android-Nachrichten und mehr.

Und wenn Sie unterwegs sind, berechnet der Assistent automatisch Ihre voraussichtliche Ankunftszeit aus Google Maps, wenn Sie Ihre Ankunftszeit an Freunde senden möchten. Sagen Sie einfach „Hey Google, bring mich nach Hause“, um Google Maps zu öffnen und Hilfe von deinem Assistenten auf deiner Reise zu erhalten.

Lenovo Smart Clock Header
Lenovo Smart Clock mit Google Assistant vorgestellt9. Januar 2019 JETZT LESEN →

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Sony PlayStation 5: Foto zeigt das DevKit in Gaming

OnePlus 7T im Härtetest in Smartphones

Ende der Zeitumstellung verzögert sich in News

Galaxy Fold: Samsung plant 2020 den Durchbruch in Smartphones

Google Pixel 4 im Test in Testberichte

Audi setzt voll auf Elektromobilität in News

Honor V30 kommt im November in Smartphones

Elektronische Behördendienste: Deutschland im Mittelfeld in News

Apple 2020: Das Jahr der AR-Brille in AR & VR

Huawei nova 5z in China offiziell vorgestellt in Smartphones