Google Maps bekommt Offline-Modus

Bei Google hat man heute bekannt gegeben, dass man ab sofort die Funktion für Offline-Karten verteilt. Los geht es mit der Android-Version, die iOS-Version wird bald folgen.

Auf der Google I/O 2015 im Mai kündigte Google einen Offline-Modus für Maps an, seit dem wurde es aber dann wieder ruhig. Bis heute, denn wie man im offiziellen Blog bekannt gegeben hat, wird die Möglichkeit ab sofort verteilt. Die Android-Version von Google Maps ist, wie so oft bei Google, vor der iOS-Version an der Reihe. Diese soll natürlich auch bald folgen. Die APK-Datei für Android gibt es aktuell allerdings noch nicht.

Wie wird sich der Offline-Modus bemerkbar machen? Ihr müsst dazu laut Google nach einer Stadt oder einem Land suchen und bekommt dann die Möglichkeit dieses Gebiet offline auf eurem Smartphone zu speichern. Maps schaltet dann automatisch auf Offline-Modus, wenn es merkt, dass ihr euch in diesem Gebiet befindet. Aktuell kann man die Daten jedoch nur via WLAN herunterladen.

Offline Maps setup

Mit dabei ist die Suche und die sprachgeführte Navigation mit Google Maps. Live Traffic gibt es natürlich nur, wenn euer Smartphone Empfang hat. Der Offline-Modus stand wohl bei den meisten Nutzern ganz oben auf der Wunschliste für Google Maps. Jetzt ist er da und ich bin mal gespannt, ob sich das auf andere Navi-Apps, positiv oder negativ, auswirkt.

Der Download der neuen Version ist nun über APKmirror verfügbar.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.