Google Nexus 6P: Kamera hält, was sie verspricht

Nexus_6P_1

Auf dem gestrigen Event stellte Google mit dem Nexus 6P sein neues Phablet vor, das ab 649 Euro nach Deutschland kommen wird. Besondere Aufmerksamkeit kam während der Präsentation der Kamera des Smartphones zu und siehe da, man scheint nicht gelogen zu haben. So rangiert das Gerät bereits auf dem zweiten Platz im DxOMark.

Nexus-Geräte und ihre Kamera-Leistung waren bisher eher ein qualvolles Thema. Verglichen mit den Top-Geräten der anderen Hersteller boten die Google-Smartphones meistens nur unterdurchschnittliche Kameras. Nachdem Google auf dem gestrigen Event die Kamera des Nexus 6P jedoch sogar mit der eines iPhone 6S Plus verglich, kam Hoffnung bei den Fans auf. Der 12,3-Megapixel-Sensor mit 1,55μm-Pixeln soll besonders in Low-Light-Szenarien brillieren und die anderen Smartphones überflügeln. Erste Testfotos und ein zweiter Platz im DxOMark-Benchmark bescheinigen Google nun die gute Qualität.

Öffnet man die Seite des DxOMarks und wirft einen Blick auf das Mobile Rating, taucht ganz schnell das gestern vorgestellte Google Nexus 6P auf. Direkt hinter dem Samsung Galaxy S6 Edge rangiert das Nexus-Phablet auf einem sehr guten zweiten Platz – vor einem LG G4, Samsung Galaxy Note 5 oder iPhone 6 Plus. Gelobt wird besonders die von Google beworbene Low-Light-Performance und auch der Autofokus scheint einen guten Job zu machen. Lediglich die Bildstabilisierung im Videomodus zieht die Bewertung mit 55/100 Punkten in dieser Kategorie nach unten.

Update

Hier noch ein 240 fps Slowmotion-Video, welches mit dem Nexus 6P gefilmt wurde.

Da es noch einige Wochen dauern wird, bis auch wir das Nexus 6P in Deutschland zu kaufen bekommen werden, könnt ihr euch mit Hilfe des oben eingebundenen Google+-Albums einen ersten Eindruck von der Kamera-Qualität des Smartphones verschaffen. Eure Meinung dazu könnt ihr daraufhin natürlich mit uns in den Kommentaren teilen.

Quelle: DxOMark via: Smartdroid

Teilen

Hinterlasse deine Meinung