Google Pixel (XL): Frontpartie, runde Icons und zwei Partitionen

Das erste Render des Pixel (Bild: Android Police)

Es gibt ein paar neue Gerüchte zu den kommenden Pixel-Smartphones von Google und wir haben auch wieder frisches Bildmaterial für euch.

Google soll in ein paar Tagen ein neues Smartphone präsentieren, beziehungsweise zwei Smartphones. Das Pixel und Pixel XL werden die Nexus-Reihe ablösen. Google hat sich als Partner wohl HTC ausgesucht. Es gab bereits einige Render und Bilder, bei WinFuture hat man jetzt auch Fotos der mutmaßlichen Frontpartie gefunden.

Die Bilder sind jetzt nicht wirklich spektakulär, man kann sich aber schon mal einen kleinen Eindruck vom Display-Rahmen-Verhältnis machen. Spannender sind jedoch die Software-Änderungen, denn die Pixel-Smartphones sollen nicht mit Android 7.0, sondern Android 7.1 und exklusiven Funktionen auf den Markt kommen.

Pixel-Smartphones mit neuen Software-Funktionen

Dazu gehört ein neuer virtueller Home-Button, im Grunde nur ein Kreis in einem Kreis, und Google spielt mit dem Gedanken alle App-Icons einheitlich und rund zu machen. Ob man die Icons automatisch anpassen, oder die Entwickler zu einem Update im Play Store zwingen wird, ist aktuell allerdings noch unklar.

Interessant ist auch, dass die Pixel-Geräte laut den XDA Developers mit zwei Partitionen erscheinen sollen. Das könnte bedeuten, dass nahtlose Android-Updates (ein Update wird auf der einen Partition installiert, während man die andere aktiv weiter nutzt und danach wird die Partition gewechselt) möglich wären.

The new Pixel phones will have 2 system partitions, 2 boot partitions, 2 vendor partitions, 2 modem partitions, etc. One set of partitions will be active — the set of partitions that are currently used to boot the device. When an update is published, the update will be applied to the second set in the background. Once the update has been applied, a prompt will appear asking to reboot. The reboot will not include booting to recovery. Instead, the device will switch which set of partitions are used to the second set and you will quickly, perhaps nearly instantly, boot an updated device.

Pixel-Smartphones kommen im Oktober

Das könnte auch bedeuten, dass mit gewissen Tricks ein Dual-Boot möglich wäre. Doch das sind alles noch theoretische Optionen, so lange die Geräte nicht offiziell sind, kann man hier nur spekulieren. Es wäre aber auf jeden Fall eine interessante neue Möglichkeit, die vor allem für Bastler spannend sein könnte.

Aktuell steht im Raum, dass Google die neuen Geräte am 4. Oktober vorstellen und ab dem 20. Oktober verkaufen wird. Sollte das stimmen, dann werden wir das Pixel und Pixel Xl also in ziemlich genau einem Monat im Einzelhandel sehen. Sollte es bis dahin neue Gerüchte geben, werdet ihr das natürlich bei uns erfahren.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.