Google Play Guthabenkarten kommen nach Europa – Deutschland weiterhin außen vor

News

Die Google Play Guthabenkarten gibt es in den USA schon eine ganze Weile. Damit ist es möglich, ähnlich wie mit iTunes-Karten für Apple-Dienste, auch für Googles Angebote vorab Guthaben zu kaufen, welches dann für Musik, Apps und Co. ausgegeben werden kann. Nun gibt es einen kleinen Lichtblick, denn die Google Play Guthabenkarten werden es nach Europa schaffen.

Zumindest startet Google im Vereinigten Königreich wohl in Kürze den Verkauf der Karten, denn auf der Hilfeseite bei Google ist das bereits angegeben. Zu haben werden diese im Wert von 10, 25 und 50 Pfund sein. Dies lässt hoffen, dass es auch hierzulande noch in diesem Jahr losgeht, eventuell zeitgleich mit der Entwicklerkonferenz Google I/O.

In Deutschland können Millionen Kunden bisher über ihren Provider bezahlen, dies funktioniert mittlerweile in allen Netzen, aber nicht bei jedem Anbieter. Gerade Kunden von kleineren Anbietern oder Prepaid-Nutzer sind noch oftmals außen vor. Es gibt brauchbare Alternativen in Form von Prepaid-Kreditkarten, welche auch einfach im Vorfeld mit einem bestimmten Guthaben aufgeladen werden. Zum Verschenken oder für Minderjährige Nutzer ist das allerdings keine Lösung.


Fehler melden1 Kommentar

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.