Google Propeller: Der Flipboard-Konkurrent soll schon nächste Woche erscheinen

Die letzte Meldung zu Googles Projekt „Propeller“ liegt jetzt auch schon über einen Monat zurück. Mitte September haben wir berichtet, dass man im Hauptquartier bei Google an einem Konkurrenz-Produkt zu Flipboard arbeitet. Ursprünglich wollte man das Unternehmen kaufen, bei Flipboard lehnte man das jedoch ab und wollte es lieber selbst probieren.

Google entschied sich also dazu selbst eine solche App auf Basis von HTML 5 zu entwickeln und diese für iOS und Android-Geräte zu veröffentlichen. Nächste Woche soll es laut AllThingsD soweit sein, dann könnte Google „Propeller“ offiziell vorstellen und vielleicht sogar schon veröffentlichen. Ob das Projekt am Ende als „Propeller“ vorgestellt wird ist noch unklar, eigentlich handelte es sich dabei nur um einen Codenamen für die interne Entwicklung.

Es bleibt abzuwarten, wie es mit der Integration von sozialen Netzwerken aussieht, das ist nämlich eine große Stärke von Flipboard. Google wird da vielleicht den Vorteil mit Google+ und einer Version für Android haben, es stellt sich aber die Frage wie es mit Facebook, Instagram, Flickr und anderen Diensten aussieht.

Als großer Fan von Flipboard auf dem iPad 2 würde es mich schwer wundern, wenn Google da eine bessere Alternative aus dem Hut zaubert, aber warten wir die nächste Woche einfach mal ab.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Google Assistant bald mit personalisierten Nachrichten in Dienste

Nebula Capsule Max Beamer ausprobiert in Testberichte

Gigaset GS195LS: Senioren-Smartphone offiziell vorgestellt in Smartphones

Teufel Airy True Wireless sind offiziell in News

Amazon Echo Show 8 im Test in Testberichte

Google Play Store: Einblicke in die App-Empfehlungen in Dienste

Phoenix: Xiaomi-Flaggschiff mit 120 Hz, 60 MP und mehr in Smartphones

ING: Mit Google Pay zahlen und 10 Euro erhalten in Fintech

Eine Milliarde Dollar: Apple Campus in Texas in Marktgeschehen

CATAN: Das nächste AR-Spiel von Niantic? in Gaming