Google wird Kalender-Benachrichtigungen per SMS einstellen

Google Kalender Header

Ab dem 27. Juni wird Google eine Funktion einstellen, die es erlaubt, per SMS über Kalender-Events benachrichtigt zu werden.

Dies kann man jedenfalls aktuell dem Hilfebereich für Googles Kalender-Dienst entnehmen. Begründet wird dieser Schritt damit, dass SMS-Benachrichtigungen eingeführt wurden, bevor es Smartphones überhaupt gab. Mit jenen Smartphones seien SMS-Benachrichtigungen schlichtweg obsolet, sodass man diese Funktion ohnehin einstellen könne.

Während das für die meisten Nutzer heutzutage sicherlich zutrifft, dürfte sich der ein oder andere Nutzer darüber ärgern, dass dieses Feature bald nicht mehr genutzt werden kann. Nicht jeder hat (aus verschiedensten Gründen) ein Smartphone und vor allem in Märkten, in denen Smartphones nicht allgegenwärtig sind (und gerade in diese Märkten will Google stark hineindrücken, wie wir auf der Google I/O sahen), dürfte dieser Schritt in gewisser Weise unschön für die Nutzer sein.

Eine Einschränkung gibt es dabei allerdings: Die Einstellung der SMS-Benachrichtigungen trifft nur für Privatnutzer zu. Wer Google Apps für Education, Google Apps for Business oder Google Apps for Government nutzt, wird auch nach dem 27. Juni die Möglichkeit haben, SMS-Benachrichtigungen zu nutzen.

Ab 27. Juni 2015 werden von Google Kalender keine SMS-Benachrichtigungen mehr versandt. Die SMS-Benachrichtigungen wurden eingeführt, bevor es Smartphones gab. Heutzutage haben wir dank Smartphones und Benachrichtigungen umfangreichere und verlässlichere Möglichkeiten für unsere Mobilgeräte, selbst wenn wir offline sind.

Quelle Google via Engadget

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.