Harman Kardon Invoke: Erste Bilder vom Cortana-Lautsprecher

Smarte Lautsprecher mit den Sprachassistenten Amazon Alexa und Google Assistant sind bereits am Markt erhältlich, auf das erste Modell mit Microsofts Cortana müssen wir hingegen weiter warten. Nun gab Harman Kardon neue Details zu seinem kommenden Produkt mit dem Namen Invoke bekannt.

Seit Herbst ist bereits bekannt, dass die Audio-Marke Harman Kardon den Sprachassistenten Cortana mit dem Harman Kardon Invoke in unsere Wohnzimmer bringen möchte. Einer neu erstellten „Coming Soon“-Seite zufolge können nun verschiedene Informationen zu dem Lautsprecher entnommen werden, darunter das Design, welches dem des Amazon Echo in vielen Punkten ähnelt.

Lediglich die Tatsache, dass der Zylinder nach oben hin spitz zusammenläuft und der Markenname am unteren Ende unterscheiden den Invoke von Amazons Echo.

Skype-Anrufe und Musiksteuerung

Bauartbedingt handelt es sich beim Harman Kardon Invoke um einen 360 Grad-Lautsprecher, welcher seinen Sound in alle Richtungen abgibt. Das ermöglicht es den Speaker beispielsweise zentral im Wohnzimmer zu platzieren, um Cortana stets mit Fragen löchern zu können.

Abgesehen davon soll sich die Musikwiedergabe per Sprache steuern lassen und das Tätigen von Skype-Anrufen ist ebenfalls über den Invoke möglich.

Da der Harman Kardon Invoke erst im Herbst dieses Jahres erscheinen soll, bin ich gespannt darauf, ob es dann nicht vielleicht zu spät ist, um Amazon und Google noch Marktanteile abzuknüpfen. Außerdem scheint ja auch Apple an einem eigenen Lautsprecher mit Siri zu arbeiten, der noch dieses Jahr erscheinen soll.

via: Thurrot

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

BMW iNEXT: Reichweite leicht nach unten korrigiert in Mobilität

Xbox Controller: 25 Euro Rabatt bei Saturn und MediaMarkt in Schnäppchen

Apple AirPods Pro sollen im Oktober kommen in Wearables

Google Pixel 4: Face Unlock fehlt eine Sicherheitsstufe in Smartphones

Sim.de: 50 Prozent LTE-Datenvolumen extra in Tarife

Huawei verkauft 4G-Chips an Mitbewerber in Marktgeschehen

Marvel Phase 5 wohl mit Ant-Man 3 in Unterhaltung

Pixel 4: Google erklärt fehlendes 5G in Smartphones

Alexa kann ab sofort flüstern in Smart Home

AmazonBasics: Rabatte auf zahlreiche Produkte in Zubehör