HD-Telefonie startet im Unitymedia-Festnetz

Die HD-Telefonie startet ab sofort im Unitymedia-Festnetz, wie der Provider aktuell mitteilt.

Alle Kunden des Kabelnetzbetreibers telefonieren ab sofort automatisch mit HD-Telefonie, die einen klaren Klang und deutlich weniger Störgeräuschen liefert, wenn entsprechende Geräte zum Einsatz kommen.

HD-Telefonie überträgt das gesamte Frequenzspektrum der menschlichen Stimme. Der Gesprächspartner hört sich dadurch natürlicher und präsenter an. Der Übertragungsstandard Codec G.722 sorgt zudem dafür, dass Neben- und Hintergrundgeräusche besser unterdrückt werden.

Mit FRITZ!Box 6490 Cable oder 6591 Cable möglich

Wer als Kunde die passende Hardware nutzt, dem steht die HD-Telefonie innerhalb des Festnetzes von Unitymedia ab sofort automatisch und ohne Aufpreis zur Verfügung. Erste Voraussetzung ist der Einsatz eines kompatiblen Kabelrouters – wie zum Beispiel die AVM FRITZ!Box 6490 Cable oder 6591 Cable.

Zudem benötigt der Kunde ein HD-fähiges DECT-Schnurlostelefon, das direkt mit der integrierten DECT-Basisstation des Kabelrouters verbunden wird. Inzwischen unterstützen die meisten DECT-Telefone HD-Telefonie. Erkennen lässt sich dies an der Hardware-Kennzeichnung Sprachcodec G.722 oder CAT-iq. Dazu zählen sämtliche AVM FRITZ!Fon Geräte und viele Modelle von Gigaset.

Alternativ lassen sich HD-Telefonate per Smartphone mit der kostenlosen FRITZ!App Fon führen. Dafür muss das Smartphone über WLAN mit der AVM FRITZ!Box Cable verbunden sein.

Preis: Kostenlos

!app-fon/id372184475


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.