HD-Telefonie startet im Unitymedia-Festnetz

Unitymedia

Die HD-Telefonie startet ab sofort im Unitymedia-Festnetz, wie der Provider aktuell mitteilt.

Alle Kunden des Kabelnetzbetreibers telefonieren ab sofort automatisch mit HD-Telefonie, die einen klaren Klang und deutlich weniger Störgeräuschen liefert, wenn entsprechende Geräte zum Einsatz kommen.

HD-Telefonie überträgt das gesamte Frequenzspektrum der menschlichen Stimme. Der Gesprächspartner hört sich dadurch natürlicher und präsenter an. Der Übertragungsstandard Codec G.722 sorgt zudem dafür, dass Neben- und Hintergrundgeräusche besser unterdrückt werden.

Mit FRITZ!Box 6490 Cable oder 6591 Cable möglich

Wer als Kunde die passende Hardware nutzt, dem steht die HD-Telefonie innerhalb des Festnetzes von Unitymedia ab sofort automatisch und ohne Aufpreis zur Verfügung. Erste Voraussetzung ist der Einsatz eines kompatiblen Kabelrouters – wie zum Beispiel die AVM FRITZ!Box 6490 Cable oder 6591 Cable.

Zudem benötigt der Kunde ein HD-fähiges DECT-Schnurlostelefon, das direkt mit der integrierten DECT-Basisstation des Kabelrouters verbunden wird. Inzwischen unterstützen die meisten DECT-Telefone HD-Telefonie. Erkennen lässt sich dies an der Hardware-Kennzeichnung Sprachcodec G.722 oder CAT-iq. Dazu zählen sämtliche AVM FRITZ!Fon Geräte und viele Modelle von Gigaset.

Alternativ lassen sich HD-Telefonate per Smartphone mit der kostenlosen FRITZ!App Fon führen. Dafür muss das Smartphone über WLAN mit der AVM FRITZ!Box Cable verbunden sein.

FRITZ!App Fon
Preis: Kostenlos
FRITZ!App Fon
Preis: Kostenlos

Teilen

Hinterlasse deine Meinung