Microsoft

HoloLens: Microsoft schickt Entwicklerversion ins Rennen

Microsoft_HoloLens_Developer_Edition_Header

Microsoft hat bekannt gegeben, dass man die Entwicklerversion von HoloLens noch diesen Monat ins Rennen schicken wird. Es wird aber ein teurer Spaß.

Nicht nur HTC gestern sein VR-Headset zur Vorbestellung freigegeben, auch bei Microsoft hat man bekannt gegeben, dass man sich als Entwickler ab sofort für die HoloLens anmelden kann. Es gibt allerdings ein paar Hürden. Man muss Entwickler in den USA oder Kanada sein, am Windows Insider-Programm teilnehmen und für die erste Hardware-Generation stolze 3000 Dollar auf den Tisch legen.

Da kommt einem die VR-Technik von HTC und Co doch direkt günstig vor. Wobei man die beiden Gadgets nur schwer vergleichen kann, denn dahinter steckt eine unterschiedliche Technik. Microsoft möchte die erste Generation der HoloLens noch in diesem Monat und zwar am 30. März an die ersten Entwickler raus schicken. Wir sind gespannt auf die ersten Apps, die diese dann liefern werden.

Bis zu einem marktreifen Produkt, welches dann auch für normale Konsumenten bezahlbar sein wird, werden mit Sicherheit noch einige Monate, wenn nicht sogar Jahre ins Land ziehen. Solltet ihr die oben genannten Kriterien aber erfüllen und 3000 Euro auf der hohen Kante haben, dann könnt ihr euch hier anmelden.

Produktempfehlung

Hinterlasse deine Meinung