Honor 10 ausgepackt und erste Eindrücke

Dav
Honor 10

Der Dienstag stand ganz im Zeichen von Honor. In London wurde das Honor 10 offiziell der Presse vorgestellt. Bei bestem Wetter waren wir vor Ort und haben euch unter anderem auf unserem Instagram-Kanal mit zeitnahen Infos versorgt.

Noch einmal die wichtigsten Specs zusammengefasst. Die 64 GB Version soll 399 EUR kosten. Die 128 GB Version kostet 449 EUR. #HONOR10 #YourTurnToStandOut

A post shared by mobiflip (@mobiflip) on

Die Location lag wunderhübsch gelegen, direkt an der Themse und bat genügend Platz, um die zahlreichen Journalisten, Blogger, Youtuber, Influenzer etc. unterbringen zu können.

Im Anschluss an das Event bekamen wir das Gerät auch schon direkt ausgehändigt und wir haben unter anderem beim Dinner Abends die Gelegenheit genutzt und gleich ein paar Fotos mit der schicken AI Camera gemacht. Aber davon später mehr.

Honor 10 ausgepackt

Honor 10 Goodie Bag Unboxing

Wir bekamen beim Verlassen eine Goodie-Bag, in der unter anderem das Handy und ein Fingerboard zum selbst zusammenbasteln nebst einem USB-Stick mit Pressefotos und PDFs enthalten waren. Aber kommen wir zum eigentlichen Packungsinhalt des Honor 10 Kartons…

Hinweis: Vermutlich handelt es sich um eine noch nicht ganz vollständige Variante des Packungsinhalts, da beispielsweise noch keine Anleitungen o. ä. enthalten waren. 

In meinem Paket enthalten war natürlich das Honor 10 selbst in Glacier Grey. Dazu gibt es den SIM-Nupsi, um den Slot aus dem Gerät zu bekommen, der in meinem Fall Platz für zwei SIM-Karten bietet.

Dazu ist noch eines dieser Cases in transparent enthalten, welches das Gerät umschließt und auch auf der Vorderseite minimal über das Display rüber ragt. Abgesehen davon ist noch ein USB-A zu USB Typ-C Kabel und ein Huawei SuperCharge Netzteil (2A or 4,5V oder 5A or 5V) enthalten.

Mit diesem Netzteil soll es möglich sein, das Gerät in 25 Minuten auf 50 % Akku zu laden. Das war es auch schon. Kein Headset (obwohl 3,5er Klinke am Gerät vorhanden ist) und wie schon gesagt auch kein Papierwerk.

Fotos vom Dinner

Ich habe ein paar wenige Fotos schon auf Google Plus hochgeladen. Die sollen einfach vorab schon zeigen, was die AI Kamera so leistet. Mehr Fotos dann wie gewohnt im folgenden Testbericht in einigen Tagen.

Erste Eindrücke

Honor 10 Spec Sheet.pdf Adobe acrobat reader dc 2018 05 17 10.38.25

Das Gerät ist toll verarbeitet. Die neuen Rückseiten schimmern was das Zeug hält und sind ein toller Unterschied zu den üblichen langweiligen Schwarz, Weiß oder Gold-Rückseiten anderer Hersteller. Den Trend und Mut zur Farbe begrüße ich sehr. Selbst das Glacier Grey schimmert eher Cyan-Blau, als Grau und schaut toll aus. Allerdings sind die Rückseiten auch ein Fingerabdruck-Magnet.

Mit dem neuen Fingerabdrucksensor unter dem Frontglas muss ich mich noch anfreunden, da er gefühlt irgendwie nicht so gut reagiert, aber das kommt dann später in den ausführlichen Testbericht. Das Display mit Notch gefällt mir sehr und die Kamera (siehe oben) zaubert mit der AI tolle Fotos.

Ich freue mich, das Gerät die nächsten Tage ausführlich zu testen und auch gegen das Huawei P20 Pro antreten zu lassen. Vorab würde ich sagen, dass Honor mit dem Honor 10 einen starken Konkurrenten für das P20 / lite aufs Spielfeld gelassen hat. Stay tuned.

Honor 10 kaufen →

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.