HTC: Android 6.0 Marshmallow Updates noch in diesem Jahr, nicht für das One M7

HTC_Marshmallow

Direkt nach der Ankündigung von Google, dass Android 6.0 Marshmallow ab kommender Woche für die ersten Nexus-Geräte bereitstehen wird, hat auch HTC seine Update-Pläne veröffentlicht. Losgehen soll es Ende des Jahres mit dem HTC One M9 und M8, das HTC One M7 wird jedoch keine Aktualisierung mehr erhalten.

Voller Vorfreude verkünden die Hersteller nach der Präsentation einer neuen Android-Version ihre Update-Pläne, um dann kurz darauf wieder zu revidieren und Verspätungen anzukündigen. HTC will das One M9 und One M8 zumindest noch in diesem Jahr mit dem frischen Android 6.0 Marshmallow versorgen, viele weitere Geräte sollen dann im kommenden Jahr ihr Update erhalten.

Unter den Smartphones, für die man eine Aktualisierung auf die neue Android-Iteration anbieten möchte, finden sich neben den Oberklasse-Modellen HTC One M8 EYE und HTC One ME beispielsweise auch Mittelklasse-Geräte der Desire-Serie, wobei man hier lediglich für die etwas teureren Produkte Desire 816, 820 und 826 ein Update bereitstellen wird. Leer geht vor allem das HTC One M7 aus, das aber natürlich auch bereits über zweieinhalb Jahre auf dem Buckel hat.

Sollte HTC zumindest die aktuellen Flaggschiff-Smartphones One M9 und One M8 bis Ende des Jahres mit einem Update auf Android 6.0 Marshmallow versorgen, dürfte man sicherlich nicht zu den langsamsten Herstellern zählen. Mal sehen, ob der taiwanische Konzern seine Versprechungen dann auch wirklich erfüllen kann.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung