HTC: „Hero“-Gerät im Oktober und ein besseres Flaggschiff für 2016

HTC Header

HTC hat sich gestern bei den Investoren für die schlechte Performance in den letzten Wochen entschuldigt. Doch Rettung kommt, laut HTC, und zwar in Form von einem neuen so genannten „Hero“-Gerät im Oktober.

Bei HTC geht es weiterhin bergab und um die Talfahrt zu stoppen, möchte das Unternehmen im Oktober ein so genanntes „Hero“-Gerät veröffentlichen. Was man sich unter einem „Hero“-Produkt vorstellen kann ich schwer zu sagen, wir würden aber mal in Richtung One M9++ tippen. Also eine Art One M9, nur mit besserer Ausstattung und eben nicht das One M9+. Also quasi ein Schritt, wie ihn Sony gerade mit dem Xperia Z3+ (alias Xperia Z4) gemacht hat.

Doch das ist noch nicht alles, für das kommende Jahr möchte man sich wieder mehr Mühe beim Flaggschiff, dem Nachfolger des One M9, geben. Ob wir ein One M10 sehen werden, oder ob man vielleicht auch mal wieder neu startet, bleibt abzuwarten. Sicher scheint, mal wieder, dass HTC etwas ändern möchte und die aktuelle Strategie nicht so wirklich aufgeht. Also im Grunde so, wie in den letzten Jahren auch. Ob es 2016 klappt? Wir werden es dann sehen.

Im Grunde wäre es doch gar nicht so schwer. Das mit der Optik macht HTC im Grunde seit zwei Jahren besser als die Konkurrenz. Doch die hat so langsam aufgeholt und ist vorbeigezogen. Experimente wie eine Dual-Kamera waren ja ganz nett, haben die One-Reihe aber nicht voran gebracht. Solide Hardware und auf Experimente verzichten. Und bitte, nicht das kleine One einstellen, es einfach auf High-End-Niveau bringen und mal damit versuchen.

htc header mwc2015

Ob das am Ende hilft? Ich weiß es nicht, der Druck der Konkurrenz ist enorm und vor allem Samsung zu mächtig. Ich kann verstehen, dass man sich da bei HTC abheben will, aber mit einem großen und schweren, wenn auch durchaus hochwertig verarbeiteten, Block auf Aluminium, der mit einer unfertigen und eher mageren Kamera auf den Markt kommt (M9) klappt das nicht. Das kann man zumindest vermuten, wenn man sich die Situation momentan anschaut.

Mir graut es auch irgendwie schon vor diesem Hero-Gerät. Genau wie beim Xperia Z3+. Das verärgert Kunden nur. Damit verärgert man die, die sich für das Modell entschieden haben und die zu schnell einen Nachfolger vor die Nase gesetzt bekommen. Und vor allem auch die, die die Hoffnung auf eine kleine Version haben und diese in diesem Jahr nicht bekommen. Ich kann mit meiner Vermutung falsch liegen, aber die Strategie von HTC ist nicht besser.

Was müsste HTC ändern? Meiner bescheidenen Meinung nach wäre es mal an der Zeit die One-Reihe neu zu erfinden. Zu verbessern. Schlanker. Leichter, vor allem mit besserer Kamera. Dann besseres Marketing. Gadgets wie das Grip weltweit auf den Markt bringen und den Fitness-Hype nutzen. Ich glaube das haben viele seit der Präsentation schon wieder komplett vergessen.

Im Grunde kann man eine solche Prognose auf diesem Markt nur schwer treffen, aber es gibt gewisse Trends, denen HTC hinterher rennt und es gibt gewisse Funktionen, mit denen man keinen Trend gesetzt hat und die keiner wollte. Fakt ist also, und das zeigen wohl die Zahlen, dass die Strategie nicht aufgeht. Aber vielleicht ändert das ja in Zukunft eine neue Chefin.

Mich würde an dieser Stelle ja mal interessieren, was ihr glaubt, was sich bei HTC ändern muss? Oder ist die aktuelle Strategie gut und man hat im Grunde einfach nur Pech? Lasst es uns in den Kommentaren wissen :)

via xda quelle taipei times

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.