HTC One M8 mit Windows Phone: Komplette technische Ausstattung bekannt

HTC One M8 W8 Windows Phone Header

Am 19. August wird HTC ein Event abhalten, auf dem wahrscheinlich das One M8 mit Windows Phone vorgestellt wird. WPCentral wurden nun verschiedene Details zu diesem neuen Verizon-Smartphone zugespielt.

Eine der Fragen war natürlich, inwiefern sich das One mit Windows Phone vom One M8 unterscheiden bzw., wie dessen technische Ausstattung aussehen würde. Hier gibt es letzten Endes keine Überraschungen, denn laut den zugespielten Informationen wird das Gerät mit einem 2,3 GHz schnellen Snapdragon 801 Quad-Core-Prozessor, zwei GB RAM, 32 GB internem Speicher (per microSD um maximal 128 GB erweiterbar) und einem fünf Zoll großen Super-LCD3-Bildschirm mit 1080p-Auflösung auf den Markt kommen.

HTC wird hier auch die bekannte UltraPixel-Kamera einsetzen und die Frontkamera löst mit fünf Megapixeln auf. Der Akku soll 2.600 mAh groß sein, HTCs BoomSound-Lautsprecher sind ebenfalls mit an Bord – genau so, wie auch das Dot-View-Case und der NanoSIM-Slot. Die Maße betragen 136 x 70,6 x 9,35 mm, das Gewicht wird bei 160 Gramm liegen. Sehr interessant finde ich auch die Cortana-Integration: Diese wird nämlich nicht nur die Benutzung der bekannten Dot-View-Funktionen, sondern darüber hinaus auch eine Cortana-Integration bieten – erreicht wird Cortana durch eine Wischgeste nach unten.

Im Großen und Ganzen wird der geneigte Verizon-Kunde also praktisch die Möglichkeit bekommen, beim gleichen Gerät zwischen zwei Betriebssystemen auswählen zu können, was ich recht bemerkenswert finde. Während andere Hersteller bereits in der Vergangenheit Windows-Phone-Geräte auf Basis bestehender Android-Modelle auf den Markt brachten, wurden diese damals oft in verschiedensten Aspekten verändert – sei es beim Design oder bei der technischen Ausstattung. Dies scheint beim One mit Windows Phone erstmals nicht der Fall zu sein.

WPCentral ist sich dieser Details auch sehr sicher, weshalb ich davon ausgehe, dass wir am 19. August auch eben jenes Gerät zu sehen bekommen werden. Ob eine Variation dann eventuell zu einem späteren Zeitpunkt den Weg nach Europa findet, ist natürlich nicht klar – ich für meinen Teil hoffe das zumindest, denn neben den Lumia-Modellen gab es hier in der Vergangenheit kaum Konkurrenzmodelle für Windows Phone. HTC könnte hier also durchaus ein recht heißes Feuer im Spiel haben, denke ich.

Quelle WPCentral

Teilen

Hinterlasse deine Meinung