HTC Zoe und Googles neuer Kreativautomat in Google+

HTC One ZOE

HTC ZOE speichert statt eines normalen Fotos zwanzig Fotos und eine kleine MP4-Videodatei inkl. Ton ab. Sinn und Zweck hierbei ist es, dass mittels der einzelnen Bilder später die besten heraus gesucht und geteilt oder bearbeitet werden können. Google hat jüngst Google+ einige neue Funktionen verpasst. Eine davon ist der Kreativautomat, welcher wunderbar mit ZOE zusammenarbeitet. Der Kreativautomat erstellt automatisch aus einem Album mit ähnlichen Fotos, sofern die Funktion aktiviert ist, eine animierte GIF-Datei. Um also ein Ereignis nicht als Video teilen zu müssen, solltet ihr zuerst in den Einstellungen von Google+ schauen, ob der Kreativautomat aktiviert ist. In meinem Fall war er das per default:

Google Plus Einstellungen

Anschließend einfach über eine App wie z. B. Quickpic die einzelnen Fotos in ein Album auf Google+ laden. Die normale App von HTC funktioniert hierfür nicht, da sie die einzelnen ZOE-Fotos nicht darstellt. Nach ein paar Minuten hat Google+ dann automatisch ein lustiges GIF gezaubert, welches dann geshared werden kann. Wer die einzelnen Bilder des GIFs nicht auf G+ haben möchte, kann diese anschließend wieder löschen. Das animierte GIF bleibt dennoch bestehen.

Album inkl. animiertem GIF auf G+

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Joyn bekommt Benutzeraccounts in Unterhaltung

5G: Huawei ist in Deutschland dabei in Marktgeschehen

Xiaomi zeigt erstes Bild vom Redmi K30 in News

HarmonyOS: Huawei will Größe von Apple iOS erreichen in Marktgeschehen

Samsung Galaxy S10: Android 10 Beta in Deutschland gestartet in Firmware & OS

Porsche Taycan 4S vorgestellt: Schon eher Konkurrenz für Tesla in Mobilität

Toyota LQ: Ausblick auf die Zukunft in Mobilität

Klarmobil: Aktionstarif mit 6 GB LTE-Datenvolumen gestartet in Tarife

Porsche Macan: Elektroauto nutzt Basis des Taycan in Mobilität

Samsung bestätigt OLED TVs in Marktgeschehen