Huawei Mate 9: Bilder zeigen Varianten mit und ohne Curved-Display

Nachdem wir das Huawei Mate 9 bereits auf einigen Bildern erblicken konnten und die Präsentation am 3. November immer näher rückt, wurden von Evan Blass nun weitere Render veröffentlicht. Diese legen nahe, dass wir auch eine Variante mit Curved-Display erwarten können.

Nun, da das Samsung Galaxy Note 7 eingestellt wurde, könnte Huawei mit dem am 3. November erscheinenden Huawei Mate 9 groß abräumen. Das voraussichtlich 5,9 Zoll in der Diagonalen messende Smartphone soll mit einem Kirin 960 Octa-Core-SoC, maximal 6 GB Arbeitsspeicher und bis zu 256 GB an internem Speicher überzeugen und könnte viele der Note-Interessenten von sich überzeugen. Helfen soll dabei Evan Blass zufolge auch eine Variante mit Curved-Display, welche nun auf einem ersten Bild auftauchte.

huawei_mate_9_evleaks_2

Das Huawei Mate 9 (Manhattan)

Voraussichtlich nur für China

Die neue Ausführung des Huawei Mate 9, welche neben dem bereits bekannten Gerät mit dem Codenamen Manhattan erscheinen wird, soll angeblich über eine QHD-Auflösung verfügen, womit die Voraussetzungen für eine Google Daydream-Unterstützung gegeben wären. Doch obwohl ein solches Modell auch hierzulande gut ankommen dürfte, werden wir das intern als „Long Island“ bezeichnete Smartphone voraussichtlich nicht in Deutschland zu kaufen bekommen. Blass zufolge sei das Gerät exklusiv für den chinesischen Markt gedacht.

Da die Front der normalen Version auf den von heute veröffentlichten Bildern leichte Abweichungen zu der auf den bereits bekannten Fotos besitzt, sollten die veröffentlichten Informationen auch ein wenig kritisch gesehen werden. Evan Blass zufolge sei dies jedoch von der ungenauen Darstellung auf den bisherigen Bilder bedingt.

Quelle: VentureBeat

Teilen

Hinterlasse deine Meinung