Das ist das Huawei P30 Pro

Huawei P30 Pro Leak Header

Es gibt die ersten „offiziellen“ Pressebilder vom Huawei P30 Pro und nicht nur das, wir haben auch das finale Material vom P30 für euch.

Kaum habe ich bei meinem letzten Beitrag auf veröffentlichen gedrückt, da gibt es erneut eine Meldung zum Huawei P30 Pro. Dieses Mal haben wir aber die hochauflösenden Pressebilder für euch und sie werden wie so oft von Roland Quandt von WinFuture geliefert. Die Quelle ist sicher, das ist das P30 Pro:

Huawei P30 Pro Leak

Das ist aber noch nicht alles, wir haben auch ein hochauflösendes Pressebild vom Huawei P30, welches sehr gut zu den ersten Render-Bildern passt:

Huawei P30 Leak

Damit wären die Pressebilder nun also auch abgehakt und wie man sieht, setzt Huawei wieder auf einen Farbverlauf (beim Pro könnte es sich um Twilight 2019 handeln). Außerdem gibt es jetzt auch beim P30 Pro die abgerundeten Seiten, die man mit dem Mate 20 Pro Ende 2018 eingeführt hat.

Was nicht dabei ist: Ein 3D-Scanner für das Gesicht auf der Frontseite, das P30 Pro besitzt stattdessen eine sehr kleine Notch. Es handelt sich wohl um Modelle ohne 5G-Modem, eine 5G-Version ist aber auch nicht ausgeschlossen.

Huawei P30 Pro Kamera

Neu ist beim P30 Pro eine Zoom-Kamera, die man beim Setup unten erkennt, da sie eine quadratische Umrandung besitzt. Es ist aber noch unklar, auf welche Technologie Huawei hier setzt. Unter dem Leica-Logo erkennt man auch die Blendengrößen (F/1.6 und F/3.4) und die „vierte“ Kamera ist eine ToF-Kamera.

Beim Display des P30 Pro war ja mal von 6,5 Zoll die Rede, doch es soll nun doch etwas kleiner als beim Mate 20 Pro (6,4 Zoll) ausfallen. Zur Kamera des P30 ist nichts bekannt. Das P30 besitzt einen Kopfhöreranschluss, das P30 Pro nicht.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.