Huawei kündigt Performance Mode an

Huawei P20 Pro Header

Huawei bekam in den letzten Tagen viel Kritik ab, weil sie in Benchmarks cheateten. Nun hat man eine Lösung gefunden: Ein Performance Mode.

Vor ein paar Tagen hatten wir hier eine Meldung bezüglich Huawei und Benchmarks im Blog und es ging darum, dass Huawei die aktuellen Tests austrickst. Huawei nahm das Thema etwas locker, doch es ging danach noch weiter und 3DMark entschied sich spontan dazu einige Huawei-Modelle aus den Ergebnissen zu entfernen.

Huawei und UL Benchmarks sind seit dem im Gespräch und man hat sich auf eine Lösung einigen können. Zum einen möchte Huawei die Situation der Benchmarks von nun an verbessern und ein Teil einer Bewegung sein, doch man kündigte auch direkt noch einen Performance Mode für aktuelle Huawei-Smartphones an.

Huawei: Performance Mode kommt mit EMUI 9

Der Performance Mode wird zusammen mit EMUI 9 (sprich Android 9 Pie) kommen und lässt sich schnell erklären. In den Benchmarks wird die Leistung des Gerätes bis zum Ende ausgereizt und es kann die maximale Performance bringen. Diese Leistung kommt jedoch nur bei ausgewählten Benchmarks zum Einsatz.

Huawei nennt das Performance Mode und man wird auch normalen Nutzern die Option geben, dass sie ihr Gerät damit nutzen können. Das dürfte zwar am Ende den Akku so richtig schnell leer saugen, aber immerhin kann dann niemand mehr behaupten, dass Huawei in den Benchmarks cheatet und Geräte dort eine Leistung zeigen, die sie im Alltag nicht haben. Mit dem Performance Mode kann jeder diese Leistung nutzen.

Das komplette Statement von Huawei könnt ihr euch hier durchlesen. Die Geräte von Huawei werden nach dem Update auch wieder bei 3DMark gelistet sein.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.