Im Test: Kit Power Junkie USB Notladegerät

Bei der Suche nach einem HTC Desire HD Ladekabel für einen Bekannten bin ich auf das Kit Power Junkie USB-Ladegerät für unterwegs gestoßen. René hatte hier letztes Jahr von einem ähnlichen Gerät, dem Sanyo Mobile Booster berichtet und dieses mobile Ladegerät hinterließ schon den „Haben-will-Eindruck“ bei mir.

So kam mir also der Kit Power Junkie gerade Recht für einen Test. Kaum größer als eine kleine portable Festplatte können mit diesem Ladegerät gleich zwei Geräte gleichzeitig mittels USB-Ladekabel aufgeladen werden! Dabei hat dieses Notfall Ladesystem eine Power von satten 5000 mAh zur Verfügung. Die integrierten Li-Ionen Akkus sorgen dafür, dass das Gerät auf meiner Küchenwaage eine Anzeige von satten 156 Gramm erreicht.

3 LEDs auf der Oberseite zeigen jederzeit den Ladezustand des integrierten Akkus an. In meinem Test habe ich drei Smartphones (Nexus S, HTC 7 Pro und ein Nokia N8) aufgeladen und die Kapazität war immer noch nicht erschöpft! Es blieben immer noch ca. 30 Prozent Akku übrig. Ich persönlich finde diese Power ja schon fast beängstigend :)

Im Lieferumfang ist lediglich ein kleiner Info-Flyer und ein Mini-USB Ladekabel um das Powerpaket am PC aufzuladen. Der Ladevorgang der angeschlossenen Handys o. ä. ging dank der zur Verfügung stehenden Energie nicht langsamer von statten als über die normale Steckdose.

Hier noch einmal die Fakten des Gerätes lt. Beschreibung:

  • Ladezeit: ca. 5 Stunden
  • Batterietyp: Li-Ion
  • Kapazität: 5000 mAh
  • Input: 5V, 1A
  • Output: 5,3V, 700mA max.
  • Größe: ca. 11cm x 7cm x 1.5cm
  • Gewicht lt. meiner Küchenwaage: 156 Gramm

Als Anmerkung gilt noch anzubringen, dass auf der Homepage und auch im beiliegenden Flyer mehrmals erwähnt wird, dass der PowerJunkie die Ladung über drei Monate hält und lediglich einmal innerhalb dieses Zeitraums wieder geladen werden muss um seine Leistung zu behalten.

Wer also gern mal sein ohnehin schon akkufressendes, top-modernes Smartphone unterwegs aufladen möchte ist mit diesem Powerpack sicher gut bedient. Einfach das USB-Kabel des Smartphones, MP3 Player, Digicams o. ä. und den Power Junkie mitnehmen. Auf diese Weise steht auch dem Wochenend-Ausflug/Camping-Urlaub/Motorrad-Ausflug mit energiefressenden Gadgets nichts mehr im Wege.

Für knapp 36,- EUR ist dieses Energiebündel vielleicht nicht die günstigste Lösung aber bedingt durch die Größe und die wirkliche Power des Gerätes kann ich über den Preis kaum etwas negatives sagen.

Habt ihr auch eine solche Lösung für die schnelle Energieversorgung für unterwegs in Benutzung?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung