Mobiler Energiespeicher Sanyo Mobile Booster KBC-L2S im Test + Gewinnspiel

Nachdem ich jetzt ein HTC Desire mein Eigen nennen kann, drängt sich, wie bereits in meinem Testbericht festgestellt, die Frage auf, wie es möglich ist, die ehr schwache Akkulaufzeit von aktuellen Smartphones zu verlängern. In der Vergangenheit habe ich bereits zwei Solarladegeräte getestet, welche zwar ganz gut funktionierten, aber dennoch recht wenig Energiespeicher boten.

Ich könnte mir auch einfach einen Ersatzakku kaufen, und vielleicht mache ich das auch noch, aber dann muss ich diesen bereits zum Laden dauernd austauschen und ich bin festgelegt auf nur ein Gerät. Also habe ich nach Alternativen gesucht und bin mit dem Sanyo Mobile Booster KBC-L2S fündig geworden. Ich wusste, dass Sanyo recht gute Akkus herstellt, denn in meiner Kamera nutze ich 4 Sanyo Eneloop-Batterien, welche eine unheimlich geringe Entladung bei Nichtnutzung haben.

Der KBC-L2S ist eine mobiles Ladegerät, welches durch die integrierten Li-Ionen Akkus genügend Leistung bieten soll, um einen Handyakku vollständig aufzuladen. Es gibt auch noch zwei weitere Versionen des Mobile Boosters, welche allerdings entweder mit normalen Akkus laufen oder eine geringere Kapazität bieten.

Das gute an dem Gerät ist, dass er über ein USB-Kabel und über ein normales Netzkabel geladen werden kann und für den Output gleich zwei USB-Anschlüsse bietet.

Das Design des Geräts sagt mir sehr zu, es ist komplett in weiß gehalten und bietet neben den Anschlüssen nur einen einzigen Knopf, die Verarbeitung ist super und laut meiner Küchenwage ist der Mobile Booster 136 Gramm schwer, zwar nicht optimal für die Hosentasche, aber gerade noch so portabel.

Über den Knopf lässt sich der jeweilige Modus steuern, zudem verbirgt sich noch eine blaue Statusleuchte unter der Oberschale, welche den derzeitigen Ladezustand bzw. Status des Energiespeichers anzeigt und signalisiert, sobald der Akku vollständig geladen ist.

Wie bereits gesagt nutze ich den mobilen Lader für mein HTC Desire, habe ihn aber auch an einem Palm Pre und Motorola Milestone ausprobiert, alles drei Geräte hat er ohne Probleme komplett voll geladen, beim Milestone ist dies gar nicht so selbstverständlich, da das Gerät etwas eigen ist und nicht mit jedem USB-Lader funktioniert.

Das Laden des Mobile Booster KBC-L2S hat bei mir über USB genau so geklappt wie über das mitgelieferte Netzteil. Laut Anleitung soll ein Ladevorgang ca. 7 Stunden dauern, dies ist recht lang, wenn man aber bedenkt, dass das Gerät nicht nur Retter in der Not ist, sondern einen komplett leeren Handyakku vollständig aufladen und sogar zwei Geräte gleichzeitig daran betrieben werden können, nimmt man dies gern in Kauf.

Laut Anleitung ist allerdings zu beachten, dass beim Laden über USB, neben dem Mobile Booster keine weiteren USB-Geräte an dem Computer betrieben werden sollen, dies soll wohl eine Überlastung des PCs vorbeugen und scheint ehr wie eine Vorsichtsmaßnahme. Ich war mal ganz verrückt und habe das Gerät einfach so neben weiterer USB-Hardware dran gehangen, wie ich erwartet habe ohne Probleme, aber es soll wenigstens gesagt sein.

Fazit

In Zukunft heißt es für mich, den kleinen weißen Knopf drücken und wieder genügend Saft auf dem Smartphone haben. Das Gerät konnte mich voll überzeugen, sehr simple Handhabung und immer ausreichend Energie für unterwegs, zudem ist das Design wirklich edel.

Bei Amazon kostet der Sanyo Mobile Booster KBC-L2S derzeit ca. 40 Euro, es muss also jeder selbst entscheiden, ob er euch das wert ist, für mich ist es jedenfalls eine lohnende Investition, denn einen Originalakku für das HTC Desire kostet auch ca. 20 Euro.

Die technischen Daten und weitere Informationen findet Ihr direkt bei Sanyo.

Gewinnspiel

Sanyo ist so nett und stell das Testgerät zur Verlosung zur Verfügung, also habt Ihr nun die Chance einen Sanyo Mobile Booster KBC-L2S zu gewinnen. Um teilzunehmen, könnt Ihr:

  • @mobiFlip bei Twitter folgen und diesen Tweet absetzen „Jetzt das mobile Ladegerät Sanyo Mobile Booster bei @mobiFlip gewinnen. http://j.mp/mbooster Folgen + RT
  • Der Facebook-Seite von mobiFlip.de beitreten und eine „Fankommentar“ in Bezug auf diesen Testbericht auf der Seite posten.
  • Hier einen Kommentar hinterlassen, in dem Ihr mir mitteilt, welches Smartphone bzw. Handy Ihr habt und wie lange euer Akku im Schnitt hält.

Natürlich könnt Ihr auch über alle drei Wege teilnehmen. Das Gewinnspiel läuft bis Sonntag den 09.05.2010 22:00 Uhr, der Rechtsweg ist ausgeschlossen und ausgelost wird wieder über random.org.

Viel Glück!

[Update] Danke für eure Teilnahme, es kann wie immer nur einer gewinnen, diesmal hat es den Kommentar von „Jochen der Knochen“ getroffen. Herzlichen Glückwunsch. In Kürze gibt es wieder ein tolles Gewinnspiel, also schaut einfach ab und an vorbei.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.