Instagram: Live-Videos können ab sofort gespeichert werden

Vier Monate nach der Einführung der Live-Videos hat Instagram die Funktion nun doch noch in sofern verbessert, dass sich Livestreams am Ende auf Wunsch speichern lassen. Ausgerollt wird das Feature mit dem aktuellen Update der App auf die Version 10.12, welches seit gestern verfügbar ist.

Nicht nur die Stories, sondern auch die Live-Videos wurden dem aktuellen Blogpost von Instagram zufolge durch die Community gut aufgenommen und häufig genutzt. Erklärte man zum Rollout das Fehlen einer Speichern-Funktion noch damit, dass man den Nutzern den Druck nehmen wolle, dass der Live-Stream für immer irgendwo zu sehen sein könnte, wird dieses Feature aufgrund von häufigen Nachfragen nun doch für die App ausgerollt.

Live-Video lokal auf dem Smartphone speichern

Seit dem gestern veröffentlichten Update auf die Version 10.12 wird nach dem Beenden eines Livestreams oben rechts ein kleines Icon angezeigt, welches es erlaubt, das Live-Video auf dem eigenen Smartphone zu speichern. Somit hat man auch im Nachhinein noch einmal die Möglichkeit, zu überprüfen, was man eigentlich gesendet hat. Follower können das Video aber selbstverständlich auch weiterhin nicht mehr abrufen, sobald der Livestream beendet wurde.

Quelle: Instagram via: TheVerge

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.