Intel kündigt 5G-Modem an, iPhone 2020 könnte damit kommen

Intel Xmm 8160 Modem

Intel präsentierte gestern das erste 5G-Modem des Unternehmens, gab allerdings auch an, dass man erst 2020 damit rechnen sollte.

Wir werden Anfang 2019 die ersten Modelle mit 5G-Modem sehen. Die kommen jedoch von Android-Herstellern, die auf Qualcomm setzen. Dort ist man schon auf 5G vorbereitet und hat das entsprechende Modem vorgestellt.

Hersteller können, sofern sie wollen, das 5G-Modem mit dem kommenden Snapdragon-SoC kombinieren. Der wurde noch nicht vorgestellt, dürfte aber in den kommenden Wochen (als SD 8150) präsentiert werden.

Intel zeigt XMM 8160 5G-Modem

Intel ist ein bisschen langsamer als Qualcomm, genau genommen ein Jahr. Das Unternehmen hat nun ebenfalls ein 5G-Modem vorgestellt, das XMM 8160 5G.

Dieses Modem soll jedoch erst Ende 2019 an die Partner ausgeliefert werden, man rechnet mit den ersten Geräten Anfang 2020. Bedeutet: Apple setzt derzeit auf Intel bei den Modems und sofern sich das nicht ändert, wird das übernächste iPhone höchstwahrscheinlich auch 5G unterstützen.

Das haben wir ja bereits vermutet.

Auf der einen Seite ist es schade, dass Apple nun auf Grund des Streits mit Qualcomm hinterher läuft, auf der anderen Seite dürfte 5G nächstes Jahr keine große Rolle spielen. Vielleicht bei der Werbung und an einigen Standorten, aber nicht flächendeckend und vor allem noch nicht in Deutschland.

Doch 5G dürfte 2019 ein Trend beim Marketing werden und das bedeutet, dass Nutzer vielleicht ein 5G-Smartphone wollen. Und da man ein Smartphone in der heutigen Zeit auch mal viele Jahre nutzen kann, ist man vielleicht auch gerne vorbereitet. Apple selbst wird aber vermutlich bis 2020 warten.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.