Apple iPhone: 5G wohl erst ab 2020

Apple Iphone 8 Red Header

2019 wird das Jahr, in dem der 5G-Trend starten wird. Vor allem in den USA und vor allem dank dem neuen Prozessor und Modem von Qualcomm.

Doch 2019 wird noch sehr viel Marketing dabei sein, wirklich flächendeckend wird man 5G nicht nutzen können. Vor allem nicht in Deutschland, hier werden kommendes Jahr ja sogar erst mal die Frequenzen versteigert.

Während aber einige Hersteller mit Sicherheit für 5G viel Werbung machen, wird sich Apple wohl erst 2020 auf das Thema stürzen. Der Grund dafür ist simpel: Man setzt nicht mehr auf Qualcomm, sondern mehr auf Intel.

Intel ist nicht so schnell wie Qualcomm

Intel ist jedoch nicht so schnell in der Entwicklung von Modems und wird wohl erst 2020 ein entsprechendes 5G-Modem auf den Markt bringen. Das bedeutet, dass erst das iPhone 2020 mit einem solchen daher kommen dürfte.

Zu einem Zeitpunkt, zu dem Qualcomm wohl schon die zweite Generation des 5G-Modems auf den Markt bringen wird. Schade, dass der Disput zwischen Apple und Qualcomm am Ende zum Nachteil für den Nutzer wird. Die Modems von Intel sind ja auch aktuell etwas schlechter als die von Qualcomm.

Apple eher unglücklich mit Intel

Wobei ich ehrlich sagen muss: Es ist schön, wenn man 2019 für die Zukunft gewappnet ist, doch vor 2020 wird 5G in Deutschland sowieso keine große Rolle spielen. Ich vermute, dass es zur IFA 2019 langsam los geht, doch bis es als Nutzer wirklich Sinn ergibt das zu buchen, dürfte es 2020/2021 sein.

Apple möchte übrigens das Intel 8161 Modem nutzen, hat aber noch keine Entscheidung getroffen. Intel könnte der einzige Modem-Zulieferer werden. Aktuell scheint man aber auch etwas unglücklich mit Intel zu sein, doch das geht (noch) nicht so weit, um wieder mit Qualcomm zu sprechen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.