iOS 8: Verteilung weiterhin schleppend

Apple-iPhone-6-Display-Header

Apple hat mal wieder aktuelle Zahlen zur Verteilung von iOS im Bereich für Entwickler veröffentlicht. Diese zeigen auch nach mehreren Wochen, dass die Verteilung der neuen Version eher schleppend voran geht.

Laut Apple laufen 56 Prozent der iOS-Nutzer mit iOS 8 rum. Ob es sich dabei um iOS 8.0, oder iOS 8.1 handelt, ist nicht bekannt, aber ich schätze mal, dass die Mehrheit die aktuellste Version installiert haben wird. Vor zwei Wochen waren es übrigens noch 52 Prozent, kein großes Wachstum also. Zumindest für die Verhältnisse von Apple. Zum Vergleich: iOS 7 war im Dezember auf über 70 Prozent der Geräte installiert. Und dieses Update war optisch eine krasse Weiterentwicklung, die vielen gefiel, viele aber anfangs abschreckte.

iOS 8 Verteilung November

Grafik: Apple Developer (Stand: 10.11.2014)

Mit dieser Version sind übrigens immer noch genau 40 Prozent unterwegs. Die meisten hätten die Option auf ein iOS-8-Update. Warum machen sie es also nicht? Apple hat sich in den letzten Wochen nicht gerade mit Ruhm bekleckert und das Fiasko mit iOS 8.0.1 dürften viele nicht vergessen haben. Und auch iOS 8.1 brachte wieder einige Fehler mit, die nervig sind. Ein Grund, warum in den nächsten Tagen iOS 8.1.1 folgen wird. Das erste Mal wurde ein X.X.1-Update als erstes an Entwickler verteilt, damit diese es testen. Diese hatten jetzt gut eine Woche Zeit. In dieser Woche wird dann die finale Version folgen.

Doch auch dieses Update wird die Masse nicht zum Wechsel bewegen. Dabei ist ein solcher, sofern iOS 8.1.1 endlich stabil läuft, mittlerweile wirklich zu empfehlen. Mit iOS 6 und iOS 7 konnte Apple bis Juli im darauffolgenden Jahr übrigens die 90 Prozent knacken. Wenn die aktuelle Version nicht einen ordentlichen Schub bekommt, sieht das hier nicht so aus. Und die 4 Prozent Zuwachs bei iOS 8 dürften auch zum größten Teil auf den Verkauf von neuen Geräten (Verkaufsstart der neuen iPad-Generation) zurückzuführen sein.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.