iPad mini wird angeblich eingestellt

Es ist möglich, dass Apple das iPad mini einstellen wird. Das kleine iPad wurde schon lange nicht mehr aktualisiert und Apple könnte es bald ausmisten.

Die Verkaufszahlen des iPad mini sollen laut BGR eine klare Sprache sprechen und daher besteht die Möglichkeit, dass Apple dieses Modell einstellen wird. Das iPad mini 4 ist – obwohl es im September 2015 vorgestellt wurde – derzeit das aktuellste iPad mini. Apple selbst bietet es mittlerweile nur noch in einer Version mit 128 GB an, für die man 480 Euro (oder 640 Euro mit LTE) auf den Tisch legt.

Das iPhone wurde in den letzten Jahren immer größer und viele Nutzer greifen vermutlich direkt zum 9,7 Zoll großen iPad. Kann ich verstehen, finde ich aber sehr schade, denn das iPad mini 4 ist mein favorisiertes iPad. Immer noch. Daher hatte ich die Hoffnung, dass an dem iPad mini Pro etwas dran ist. So ein Gerät existiert auch mit Sicherheit intern bei Apple, wird aber vielleicht nie kommen.

Am Ende ist es so: Die Verkaufszahlen entscheiden, welche Produkte bei Apple eine Zukunft haben und welche nicht. So ist das in jedem Unternehmen, das ökonomisch denkt. Für mich ist das schade, aber ich habe so einen Schritt befürchtet, da Apple dem iPad mini letztes Jahr nicht mal einen neuen SoC spendiert hat, während die anderen iPads eine neue Pro-Kategorie mit Stift und Co bekamen.

Aktuell ist noch unklar, ob Apple das iPad mini aus dem Sortiment, oder einfach das iPad mini 4 weiter verkaufen wird. Ich vermute man wird es noch eine ganze Weile anbieten, denn man hat es erst vor ein paar Wochen angepasst. Ein Gerücht, bei dem ich hoffe, dass da nichts dran ist, oder Apple die Meinung noch ändert. Ich gebe die Hoffnung eines iPad mini 5/Pro nicht auf. Noch nicht.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.