iPhone 2017: Apple will OLED-Technik, es gibt aber Probleme

Apple möchte die kommende iPhone-Generation mit der OLED-Technologie ausstatten. Es soll allerdings nur ein neues Modell mit OLED-Display geben.

Die Gerüchteküche zum nächsten iPhone läuft bereits auf Hochtouren und eine Meldung hören wir immer wieder: Apple hat Interesse an OLED-Displays für das nächste iPhone. Momentan deutet sich aber immer öfter an, dass man nur ein Modell mit der neuen Technologie auf den Markt bringen wird.

Das behauptet jetzt auch Mark Gurman bei Bloomberg. Er ist für gewöhnlich sehr gut über interne Details zu Apple informiert. Apple hat anscheinend Interesse die Displaytechnologie zu wechseln, die vier großen Hersteller (Samsung Display Co., LG Display Co., Sharp Corp. und Japan Display Inc.) können die Nachfrage aber nicht decken. Im letzten Quartal wurden 45,5 Millionen Modelle verkauft.

Ein OLED-iPhone für 2017

Samsung scheint momentan außerdem der einzige Partner für das OLED-Display im nächsten iPhone zu sein. Apple könnte sich für nur ein OLED-Modell im nächsten Jahr entscheiden. Man weiß, dass die Nachfrage groß und die Kapazität der OLED-Produktion begrenzt ist. Der komplette Wechsel zur OLED-Technologie könnte dann 2018 stattfinden. Ein paar Details zum OLED-iPhone gibt es auch noch.

Das OLED-Modell soll ein Gehäuse aus Glas, ein „Edge-to-Edge-Display“ und einen virtuellen Home Button besitzen. Da Samsung Display jedoch der exklusive Partner für 2017 ist und Samsung ebenfalls viele Modelle mit OLED-Display im Angebot hat, ist schon jetzt denkbar, dass das OLED-Modell schnell vergriffen sein wird.

Apple soll außerdem auch ein Team haben, welches Augmented Reality-Funktionen in die Kamera des nächsten iPhones einbauen möchte, so Business Insider.

Pläne können sich jederzeit ändern. Das nächste iPhone dürfte im Frühjahr in die Testphase übergehen, aber Apple wird mit Sicherheit mehrere Prototypen für 2017 bereithalten. Es deutet aktuell viel auf ein großes Upgrade für das iPhone hin.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.