Jolla Tablet offiziell vorgestellt

Jolla Tablet Header

Der Name Jolla ist einigen von euch vielleicht ein Begriff, denn das Team aus Finnland hat letztes Jahr schon mit einem Smartphone für Aufsehen gesorgt. Im nächsten Jahr will man es jetzt mit einem Tablet versuchen.

Jolla kennen einige von euch vielleicht schon, das Unternehmen aus Finnland sorgte letztes Jahr mit einem Smartphone für Aufsehen. Das Team besteht zum größten Teil aus den ehemaligen Mitarbeitern von Nokia, die an MeeGo gearbeitet haben, ein OS, welches nie wirklich vorangetrieben wurde und nur noch in Form vom Nokia N9 auf den Markt kam. Mit dem Sailfish OS wollte man aber genau hier ansetzen. Nach einem Smartphone, folgt jetzt ein Tablet.

Man hatte es im Vorfeld bereits angekündigt, die meisten dürften mit einem solchen Gerät gerechnet haben, interessant sind die Details aber trotzdem. Es ist vor allem interessant zu sehen, dass das Startup nur einen Tag nach Nokia sein Gerät präsentiert. Als hätte man die Antwort im Vorfeld bereits gekannt. Auf der Webseite bei Indiegogo, man möchte das Tablet via Crowdfunding finanzieren, findet man sogar schon einen aktuellen Vergleich mit dem Nexus 9, dem iPad mini 3 und dem Nokia N1. Auch dieses Gerät tritt also gegen die anderen Tablets an, unterbietet aber sogar noch mal Nokia im Preis.

Jolla Tablet

Zur Ausstattung gehört ein 7,85 Zoll großes IPS-Display mit einer Auflösung von 2048 x 1536 Pixel, ein 1,8 GHz starker Quad-Core-Prozessor von Intel, 2 GB Arbeitsspeicher, eine Kamera mit 5 Megapixel und ausgeliefert wird es mit dem Sailfish OS, auf dem allerdings auch (eingeschränkt) Android-Apps laufen. Der Akku ist mit 4300 mAh etwas schwächer als die Konkurrenz ausgestattet.

Sollte alles glatt laufen und man das Ziel von 380.000 US-Dollar erreichen, geht es im Mai 2015 los. Auch dieses Tablet tritt zwar direkt gegen iPad mini und Co. an, verpasst aber das Weihnachtsgeschäft. Das dürfte Apple in diesem Jahr noch gut in die Karten spielen, die Konkurrenz, und bei diesen Modellen wird es nicht bleiben, ist im nächsten Jahr aber enorm. Ein Update wie es das mini in diesem Jahr bekommen hat, reicht dann nicht mehr aus. Vielleicht wusste man das ja und wollte daher noch eine Generation abwarten. Wie dem auch sei, solltet ihr Interesse am Jolla Tablet haben, dann geht es hier entlang. Auf der Webseite von Jolla gibt es dann noch weitere Informationen zum Gerät.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.