Nokia N1: Tablet mit Android 5.0 Lollipop offiziell vorgestellt

Nokia N1 Header

Nokia hat heute wie erwartet ein neues Produkt vorgestellt und dabei handelt es sich um das erste Android-Tablet mit Nokia-Schriftzug. Doch nicht nur das, es wird direkt mit Android 5.0 Lollipop verfügbar sein.

Bei Nokia darf man zwar für eine ganze Weile keine Smartphone anbieten, die mit Microsoft in direkter Konkurrenz stehen, dafür aber anscheinend Tablet. So kommt es, dass man heute das erste Tablet mit Android an Bord vorgestellt hat, das Nokia N1. Kaum hat man sich also von Microsoft getrennt, fängt man in Finnland an die Produkte zu bauen, die sich viele seit Jahren wünschen.

Nokia N1 Android Header

Zur Ausstattung des Nokia N1 gehört ein 7,9 Zoll großes IPS-Display mit einer Auflösung von 2048 x 1536 Pixel. Und wer jetzt sagt, das kenn ich doch, der liegt richtig, denn dieses Display nutzt auch Apple im iPad mini. Das bedeutet natürlich auch, dass wir hier ein 4:3-Format haben. Unter der Haube werkelt ein Intel Atom (Z3580) mit 2,3 GHz, der von einer PowerVR G6430 GPU und 2 GB Arbeitsspeicher unterstützt wird. Auf der Rückseite ist eine Kamera mit 8 Megapixel und auf der Frontseite eine mit 5 Megapixel verbaut worden. Der Akku ist 5300 mAh stark und intern wurden 32 GB Speicher verbaut. Es ist übrigens eines der ersten Geräte, welches den neuen USB-Stecker nutzt.

Nokia N1 Back

Ein weiteres Highlight ist das Design, denn das Tablet besitzt ein Unibody-Gehäuse aus Aluminium. Das Tablet wiegt 318 Gramm und ist 200,7 x 138,6 x  6,9 Millimeter groß. Und damit ihr einen Vergleich habt: Es ist dünner und leichter, als ein iPad mini 3. Dafür ist der Akku knapp 1000 mAh schwächer, irgendwo muss man also Abstriche machen. Ausgeliefert wird das Nokia N1 mit Android 5.0 Lollipop und dem Nokia Z Launcher und es wird in Grau und Aluminium erhältlich sein. Der Preis beträgt 249 Dollar (ohne Steuern) und es soll ab Februar 2015 in China erhältlich sein. Europa folgt erst später. Weitere Details zum Android-Tablet gibt es auf der offiziellen Produktseite von Nokia.

Nokia N1 Colors

Ganz ehrlich: Klingt für mich auf den ersten Blick wie ein rundes Paket und ein Gerät, welches sich viele immer von Nokia gewünscht haben. Da ist es doch fast schade, dass die Finnen kein passendes Smartphone bauen dürfen. Ich bin jedenfalls sehr gespannt auf das Nokia N1 und glaube es könnte sogar das bessere Nexus 9 sein. Wer jedenfalls auf ein iPad mini mit Android gewartet hat: Hier ist es. Ich würde sagen, wirklich gelungenes Comeback, Nokia.

Update

Ein Nokia Sprecher bestätigte, dass Google Apps an Bord sein werden, allerdings nur in Märkten, in den Google Play verfügbar ist. Dazu zählt Deutschland.

in markets where Google Play is available

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.