Joyn: Vodafone will ab Anfang Mai erste Geräte mit RCS-e auf den Markt bringen

Über den neuen Standard RCS-e haben wir hier im Blog schon öfter berichtet, aktuell planen international mehrere Netzbetreiber den Nachfolger der SMS unter dem Namen Joyn auf den Markt zu bringen. Einen konkreten Termin gab es bisher allerdings noch nicht, wie die Nachrichtenagentur dpa berichtet soll Vodafone ab Anfang Mai allerdings die ersten Geräte mit RCS-e auf den Markt bringen. Die Telekom will Joyn „zum Sommer hin“ einführen, bei Telefónica Deutschland zieht man eine Umsetzung momentan weiterhin in Betracht und E-Plus hält sich erst mal noch aus dem Thema raus und beobachtet den Markt.

Die GSMA hatte den neuen Standard RCS-e offiziell auf dem Mobile World Congress 2012 vorgestellt, ob man den Dienst in Deutschland Joyn nennen wird, muss noch rechtlich geklärt werden. Vodafone will den Standard als erstes auf dem Samsung Galaxy S2 einführen, weitere Smartphones werden dann mit der Zeit folgen. Die Nutzung von Joyn ist mit Tarifen inklusive Internet-Flatrate kostenlos. Der Dienst wird nahtlos in das System integriert werden, er kann aber auch über eine App auf dem Smartphone installiert werden. Ob sich Joyn gegen WhatsApp und Co. durchsetzen wird bleibt erst mal abzuwarten.

quelle verivox (Danke Patrick!)

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.