JUKE: Keine Musikkäufe mehr, Fokus auf Streaming

Der Streaming-Dienst JUKE, ein Tochterunternehmen von Media-Saturn, hat aktuell eine Neuausrichtung angekündigt. Der Fokus liegt zukünftig nur noch auf dem Streaming von Mietinhalten.

Über JUKE hatten wir hier im Blog in erster Linie wegen einer Preisaktionen berichtet. Der Streaming-Dienst bietet aktuell unter anderem Leih- und Kauffilme sowie Musik an, bisher allerdings keine Film- und Serienflatrate, wie es bei Netflix, Amazon Video und Co. der Fall ist. Heute nun verkündet man eine Neuausrichtung, welche die Bereiche Bücher, Software & Spiele sowie die Musikkäufe betrifft. Dazu heißt es:

Zukünftig widmen wir uns voll und ganz dem Thema Musikstreaming und bauen diesen Dienst weiter aus. Zugleich werden wir die Bereiche „Bücher“, „Software & Spiele“ sowie die Möglichkeit zum Kauf von Musik zum 28.11.2017 einstellen.

Ärgerlich ist das für Nutzer, die ihre Musikinhalte bei JUKE gekauft haben und diese dort auch lagern lassen wollten. JUKE rät zum Download der Musik bis zum Ende des Jahres.

Ab 01.01.2018 ist deine bereits gekaufte Musik auf juke.com bzw. in der JUKE Musik App nicht mehr verfügbar. Damit du trotzdem weiterhin darauf Zugriff hast, möchten wir dich darum bitten, deine gekaufte Musik bis 31.12.2017 auf deinem Endgerät lokal zu speichern.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.