Juke: Media-Saturn stellt eigenen Musikstreamingdienst ein

Juke Image

Die hinter Media Markt und Saturn stehende Media-Saturn-Holding hat das Ende des eigenen Musikstreamingdiensts Juke offiziell bekannt gegeben. Zum 30. April soll das Angebot eingestellt werden.

2011 brachte die Media-Saturn-Holding den Musikstreamingdienst Juke als Konkurrenz zu Spotify und Co. an den Markt. Über die Jahre hinweg bewarb man den Service beispielsweise in den eigenen Märkten, konnte aber nie ausreichend Kunden gewinnen. Vergangenes Jahr sollte ein großer Relaunch dann noch einmal Besserung bringen, wirklich erfolgreich war er allerdings wohl nicht.

Denn wie nun bekannt gegeben wurde, wird die Media-Saturn-Holding Juke zum 30. April einstellen. Begründet wird diese Entscheidung iPhone-Ticker zufolge damit, dass das Wachstum geringer als erwartet ausfiel. Bisherige Kunden werden dann ab Ende des Monats keinen Zugriff mehr auf das Angebot haben und müssen sich nach einer Alternative umschauen.

Seitens Media-Saturn wird dafür insbesondere Deezer angepriesen. Mit dem Musikstreamingdienst konnte man vereinbaren, dass ehemalige Juke-Nutzer ein 3-monatiges kostenloses Testabo erhalten. Informiert werden die Kunden darüber per Mail, falls sie zuvor zugestimmt haben, dass sie Angebote auf diesem Weg erhalten möchten.

Zukünftig möchte Media-Saturn die eigenen digitalen Entertainmentangebote zusammen mit Partnern umsetzen. Die Verhandlungen hierzu laufen noch, allerdings liegt es nahe, dass Deezer hier in irgendeiner Weise vermutlich beteiligt sein wird. Finale Informationen dazu soll es allerdings erst „in Kürze“ geben.

via: Golem

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.