Kommentar: Sony und der Produktlaunch

Sony Xperia Smartphone Header

Mein erster Gedanke beim Sony Xperia XZ2 Premium war nicht: Tolles Gerät, imposante Kamera-Spezifikationen (sind es), sondern: Warum jetzt?

Seit Jahren wird die Strategie von Sony kritisiert und seit Jahren zieht man gegen Größen wie Huawei und Samsung den Kürzeren. Ein Grund dafür ist definitiv das Marketing, da kann kaum einer mit den eben genannten mithalten. Apple noch, allerdings verkaufen die keine Highend-Android-Flaggschiffe.

Ein Grund, warum Sony-Smartphones aber teilweise unbeliebt sind, ist die Strategie des Unternehmens. Aktuelles Beispiel: Das Xperia XZ2 Premium. Das kündigt man noch nicht mal zwei Wochen nach dem Marktstart der XZ2-Reihe an. Mit dabei: Eine deutlich bessere Kamera (und die erste Dual-Kamera des Unternehmens) und ein deutlich hochauflösenderes Display. Dazu kommt noch mehr RAM für mehr Power und ein größerer Akku. Alles alles Dinge, die jedem Nutzer wichtig sind.

Sony Xperia XZ2 Premium kommt erst im Sommer

Doch das ist noch nicht alles, Nutzer haben nicht jetzt die Wahl zwischen dem XZ2 und XZ2 Premium, sie werden diese irgendwann im Sommer haben. Im Grunde hat man also jetzt nur das Modell gezeigt, es kommt aber erst in einigen Monaten. Da stellt sich mir die Frage: Warum? Warum jetzt? Warum pusht man nicht erst mal die aktuellen Modelle und hofft, dass sich diese im April und Mai gut verkaufen?

Sony hat sich aber dazu entschieden den Fans zu zeigen, was danach kommt und das ist deutlich spannender. Vielleicht ist es auch etwas teurer, aber ganz ehrlich: Wer bereit ist 800 Euro für ein Smartphone auszugeben, damit er direkt zum Start die beste Hardware hat, der zahlt auch mal 100 Euro mehr. Wir bewegen uns hier bei einer Zielgruppe, die 100-200 Euro für die bessere Hardware zahlt.

Und genau die bekommt das nun mit. Da denkt vielleicht der ein oder andere: Hey, das Xperia XZ2 ist gar nicht so schlecht. Und zack zeigt ihm Sony ein Modell, dass er bald kaufen kann und welches er bevorzugen würde. Ergibt wenige Sinn mMn.

Doch nicht nur das: Sony wird das XZ2 Premium im Sommer nicht mal mit allen Funktionen auf den Markt bringen, einige Kamera-Features kommen in Q3. Also dann, wenn vermutlich schon das nächste Xperia auf der IFA vorgestellt wird.

Sony Xperia Xz2 Premium Header

Warum schraubt man nicht einfach mal einen Gang zurück? Warum verlässt man sich nicht einfach mal ein paar Monate auf ein Modell (XZ2 + XZ2 Compact) und im Herbst kann man dann mit dem XZ2 Premium ein Modell für Weihnachten 2018 nachreichen. Und dann vermutlich auch direkt mit der finalen Firmware, die ja im dritten Quartal kommen soll. Ich bin kein Freund von zwei Spitzenmodellen im Jahr, aber so sieht nun mal bei vielen der Trend aus. Doch bei Sony hat man eigentlich nie seine Ruhe, jeden Monat könnte schon das nächste Xperia gezeigt werden.

Sony könnte etwas Tempo rausnehmen

Wie wäre es mal mit einem guten Flaggschiff im Frühjahr, welches man dann wegen mir im Herbst als optimierte Premium-Version bringt? Quasi so wie es Samsung mit der Note-Reihe und Huawei mit der Mate-Reihe macht.

Smartphones verkaufen sich mit Marketing und dem Otto Normalverbaucher im Media Markt wird vielleicht nicht interessieren, dass da bald ein XZ2 Premium kommt. Aber es gibt in dieser Preisklasse eine Zielgruppe, die das interessiert. Ich kann mir keine Zielgruppe vorstellen, die das XZ2 Premium genau jetzt anspricht.

Selbst wenn einen das Modell reizt: Auf der IFA 2017 gab es das XZ1, auf der IFA 2018 wird es also mit hoher Wahrscheinlichkeit ein XZ3 (was vielleicht auch anders heißt) geben. Das wird dann 1-2 Monate nach dem Marktstart des XZ2 Premium angekündigt. Ein Zeitraum, den man durchaus auch abwarten kann.

Sony mag mit seiner Strategie seine Kunden finden, es gibt ja Märkte, in denen man durchaus Smartphones verkauft. Aber ich finde man verschenkt auch viel Potential, denn Sony könnte mehr erreichen. Und es gibt da eine Zielgruppe, die sich Modelle wie ein S9+ oder P20 Pro zum Start kauft und vorbestellt und die hätte glaube ich auch keine Lust eine Woche später die finalen Details zum Note 9 oder Mate 20 Pro zu sehen. Es würde Sony gut tun den Fuß vom Gaspedal zu nehmen.

Anmerkung: Es dürfte selbstverständlich sein, aber das ist meiner Meinung. Eure kann anders aussehen und es wird sicher auch einige geben, die das nicht stört und die trotzdem schon jetzt gerne ein XZ2 kaufen. Ich sage hier nicht, dass Sony das komplett falsch angeht – Ich glaube nur, dass bei Sony noch mehr drin wäre, wenn man weniger Produkte auf den Markt bringen und diese besser timen würde.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung