Kommt bald ein BlackBerry-Tablet von RIM?

Die Gerüchteküche zu möglichen Tablets kocht weiterhin auf allen Flammen. Nachdem wir bereits berichtet haben, dass Microsoft die Entwicklung eines eigenen Tablets eingestellt hat und HP möglicherweise das Projekt Slate auf Eis gelegt hat, wird nun RIM, der Hersteller der BlackBerrys, ins Spiel gebracht. Verschiedene Quellen berichten, das man ein eigenes Tablet plane. Namen gibt es auch schon, „BlackPad“ oder „Cobalt“ soll es heißen. Veröffentlichungstermin soll erst im nächsten Jahr sein. Wie nicht anders zu erwarten, soll als Betriebssystem eine Version des hauseigenen BlackBerry OS zum Einsatz komme.

Die im gleichen Atemzug veröffentlichten Bilder sehen dann doch ein ein wenig zu sehr nach iPad aus. Zwar soll das Gerät mit 8,9 Zoll ein wenig kleiner, und auch dünner werden, aber dass die Bilder das endgültige Design darstellen sollen, ist nicht zu erwarten. BlackBerry wird kaum das Aussehen von Apple 1 zu 1 übernehmen und dann das Gehäuse nur schwarz färben und den eigenen Namen drauf schreiben. Sicherlich wird man sich eher an der eigenen Desginlinie orientieren.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Apple Mac Pro und Pro Display kommen im Dezember in Computer und Co.

Apple stellt 16 Zoll MacBook Pro offiziell vor in Computer und Co.

Honor V30 kurz im Teaser-Video zu sehen in Smartphones

Amazon Prime: Kindle Unlimited drei Monate kostenlos nutzen in News

Apple Pay: Sparkasse nennt Anforderungen in Fintech

IKEA TRÅDFRI: Neue LED-Leuchtbirne mit Glühdraht-Optik in News

Amazon Echo Spot mit Alexa eingestellt in Smart Home

Vodafone: 5.500 LTE-Bauprojekte seit Jahresbeginn in Vodafone

Tesla Gigafactory 4: Model Y wird in Deutschland gebaut in Mobilität

Alexa bekommt unterschiedliche Sprechgeschwindigkeiten in Smart Home