LG G4s offiziell vorgestellt

lg g4s

LG hat das G4s als günstigeren Ableger des G4 offiziell vorgestellt und damit keine Überraschungen an den Tag gebracht.

Bereits vor einer Woche zeigte sich das LG G4s erstmals auf Pressebildern, nun erfolgte die offizielle Vorstellung. In großen Teilen der Welt wird das Gerät unter dem Namen „LG G4 Beat“ auf den Markt kommen, lediglich in Europa und Teilen Asiens hört das Smartphone auf den Namen G4s.

An technischen Daten gibt es ein 5,2 Zoll großes IPS-Display mit Full-HD-Auflösung. Klingt soweit noch recht vielversprechend, das war es dann aber auch schon mit den Flaggschiff-Qualitäten. Die beiden Kameras bieten 8 (13 in Lateinamerika, wieso auch immer) und 5 Megapixel, dazu gibt es den Laser-Fokus.

LG G4 29. April 2015

Der interne Speicher ist mit 8 GB sehr knapp bemessen, ein microSD-Slot ist gegeben. LG bewirbt den verbauten Snapdragon 615 mit „running eight cores at 1.5GHz“, während Qualcomm selbst den 615 mit 4x 1,7 und 4x 1,5 GHz spezifiziert. Ich gehe zwar davon aus, dass die PR-Abteilung weiß, was sie tut, wunderte mich aber trotzdem über die Angabe.

Aber weiter im Datenblatt: LTE wird unterstützt, der Arbeitsspeicher ist mit 1,5 GB gerade einmal halb so groß wie der des teureren Bruders, an Bord ist Android 5.1.1. Auch der Akku liefert weniger Grund zur Jubeln, schrumpfte er von 3.000 mAh beim G4 auf 2.300 mAh. Gerade bei den stromsparenden Komponenten wäre noch mehr Ausdauer sicher nett gewesen.

Nach G4, G4 Stylus und G4c nun also das vierte Modell der G4-Serie, weitere werden vermutlich folgen. Das Smartphone soll noch in diesem Monat in Deutschland erhältlich sein, vor einem Preissturz auf deutlich unter 300 Euro dürfte man jedoch kaum Abnehmer finden, die UVP ist aktuell noch unbekannt.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung