LG feiert Rekord: 14,5 Millionen verkaufte Smartphones im letzten Quartal

LG Logo Header

Bei LG geht es so langsam bergauf, auch das letzte Quartal kann man im Schnitt sehr positiv betrachten, denn das Smartphone-Geschäft läuft.

LG hat im Zeitraum zwischen April und Juni knapp 14,5 Millionen Smartphones verkauft. Das sind über zwei Millionen mehr, als im Vorjahresquartal und über eine Million mehr, als im Weihnachtsgeschäft. LG konnte in Q2 2014 also ein Wachstum von 20 Prozent hinlegen. Ein neuer Rekord für LG und ein positives Zeichen, welches das Unternehmen aus Südkorea darin bestätigt, dass man momentan vieles richtig macht. Aus diesem Grund gab es auch viel Eigenlob.

Einen großen Teil des Erfolgs verdankt man laut eigenen Angaben dem LG G3, welches vor allem im Heimatmarkt sehr gut ankommt. Daher wird man im Laufe des Jahres auch weitere Modelle dieser Reihe ankündigen. Das G3 Beat alias G3 s war nur den Anfang. Und die L-Serie bekommt ebenfalls Nachschub.

Diese Zahlen spiegeln sich auch im Umsatz der Mobilfunkabteilung wieder, die mit 3,5 Milliarden US-Dollar ebenfalls ein neues Rekordhoch feiert. Und nach drei Monaten in den roten Zahlen, kann man auch endlich wieder schwarze Zahlen schreiben. Der Gewinn lag bei knapp 83 Millionen US-Dollar. Insgesamt macht LG übrigens einen Gewinn von knapp 588 Millionen US-Dollar und das verdankt man nicht nur den Smartphones, sondern auch der TV-Sparte.

LG ist also noch lange nicht auf dem Level von Samsung und Apple, doch man lässt Konkurrenten wie HTC und Microsoft/Nokia hinter sich. Es ist und bleibt ein hart umkämpfter Markt, aber man hat das Gefühl, dass LG seit dem Nexus 4 für Google einiges dazu gelernt hat und das sehr gut in die Tat umsetzt.

quelle lg

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.