LG Vu 3: Man hält am 4:3-Smartphone fest

lg-optimus-vu-2-ii-big-phandrizzle

Es gibt manchmal Strategien der Smartphone-Hersteller, die verstehe ich nicht. Das Vu von LG gehört dazu. Letztes Jahr präsentierte man erst die erste und dann die zweite Generation des Android-Smartphones mit einem 5 Zoll großen Display und einem Seitenverhältnis von 4:3 bei einer Auflösung von 1.024 x 768 Pixel. Einen Stift gibt es auch noch dazu, man könnte also meinen, dass es LGs Antwort auf das Note von Samsung war/ist. Zumindest im Punkt Erfolg ist es zumindest weit davon entfernt. Trotzdem macht LG anscheinend weiter und plant aktuell die dritte Version des Vu. Irgendwo auf dieser Welt wird sich dieses Modell also tatsächlich verkaufen.

Im September soll es dann in die dritte Runde gehen und glaubt man den aktuellen Gerüchten, dann ist das Display mit 5,2 Zoll ein bisschen größer und die Auflösung mit 1280 x 960 Pixel ein bisschen erhöht worden. Und wem das als Argument nicht reicht, der bekommt einen Snapdragon 800, eine Kamera mit 13 Megapixel und LTE dazu. Als Zeitpunkt für eine Ankündigung würde sich ja durchaus die IFA anbieten, auch wenn das Modell erst mal nur in Südkorea auf den Markt kommen soll. Womit wir also auch wissen, wo die Zielgruppe sitzt. Sollte LG das Gerät in Berlin noch nicht dabei haben, dann werden das die meisten sicherlich auch verkraften können.

via unwired view quelle asiae (kor.)

Teilen

Hinterlasse deine Meinung