Apple iPhone 5S: M7-Coprozessor wird mit Maps verzahnt

iphone_performance_m7_hero

„Der M7 weiß, ob du gehst, läufst oder fährst. So wechselt Karten beispielsweise von der Autonavigation zur Fußwegbeschreibung, wenn du parkst und zu Fuß weitergehst.“

Das verspricht Apple auf der Produktseite des neuen iPhone 5S, und Gerüchten zufolge arbeiten die Kalifornier daran, diese Daten zu weiteren nützlichen Informationen zu verarbeiten. So soll folgendes in Maps in Zukunft möglich sein:

  • Das geparkte Auto wiederfinden, da der M7 weiß, wo man es abgestellt hat.
  • Innennavigation
  • Öffentlicher Nah- und Fernverkehr

Allerdings weist man darauf hin, dass dies wohl erst mit der runderneuerten Version von Apple Maps in iOS 8 umgesetzt wird. Bedenkt man, dass Google Maps auf iOS das bereits (in ausgewählten Gebieten) bietet, sollte man sich am Infinite Loop schon etwas beeilen.

Ich verlaufe mich ständig und wäre ohne Navi wohl verloren. Reicht euch Moos am Baum oder braucht ihr den GPS-Lock?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Apple verteilt iOS 13.1.3 in Firmware & OS

Google Nest Wifi offiziell vorgestellt in Smart Home

Google Pixel 4 (XL) offiziell vorgestellt in Smartphones

Google Nest Mini offiziell vorgestellt in Smart Home

Google Stadia startet am 19. November in Gaming

Google Pixel Buds offiziell vorgestellt in Audio

Apple zeigt die Beats Solo Pro in Audio

Nintendo Switch: Mehr Details zum neuen Pokémon gibt es morgen in Gaming

FRITZ!Box 6590 Cable und 6430 Cable erhalten FRITZ!OS 7.12 in Firmware & OS

Fortnite Kapitel 2 ab sofort verfügbar in Gaming