MacBook Pro 2018: Apple fixt Bug und entschuldigt sich

Apple Macbook Pro 2018 Header

Das Apple MacBook Pro 2018 in der Version mit 15 Zoll und i9-Prozessor wurde in den letzten Tagen öfter kritisiert. Nun hat Apple reagiert und sich entschuldigt.

Kurz nach der Präsentation des Apple MacBook Pro 2018 landeten die ersten Modelle auf den Tischen von vielen Testern. Vor allem YouTuber freuten sich über die neue Option mit dem i9 und noch mehr Leistung. Doch dank Dave Lee machte sehr schnell eine Meldung die Runde: Apple kann den i9 nicht richtig kühlen.

Das Ergebnis: Das MacBook drosselte die Leistung des i9 und zwar so stark, dass die Leistung teilweise nicht mal der des i7 vom letzten Jahr entsprach. Das Szenario von Dave ist kein gewöhnliches und andere Tester haben kurz danach gezeigt, dass man durchaus mehr aus dem i9 herausholen kann. Also ein Designfehler?

Apple entschuldigt sich für Bug

Direkt nach dem Video von Dave meldeten sich Apple und Adobe bei ihm und man versuchte gemeinsam das Problem zu fixen. Es war tatsächlich ein Bug, den Apple nun gefixt hat und auch von Adobe gab es ein Update. Seit gestern steht daher auch eine neue Version von macOS bereit, welche dieses Problem behebt.

Fehler passieren, wichtig ist nur wie man damit umgeht. Apple hat sich immerhin direkt bei Dave gemeldet und mit ihm gemeinsam das Problem analysiert und innerhalb von einer Woche das Problem behoben. Finde ich gut, auch wenn viele weiter schreien: Aber bei einem 6.000 Dollar Laptop darf sowas nicht passieren.

Richtig, sollte es nicht, aber Fehler passieren jedem. Apple hat sich in einer offiziellen Stellungnahme auch entschuldigt, was auch nicht jeder Hersteller macht:

Following extensive performance testing under numerous workloads, we’ve identified that there is a missing digital key in the firmware that impacts the thermal management system and could drive clock speeds down under heavy thermal loads on the new MacBook Pro. A bug fix is included in today’s macOS High Sierra 10.13.6 Supplemental Update and is recommended. We apologize to any customer who has experienced less than optimal performance on their new systems. Customers can expect the new 15-inch MacBook Pro to be up to 70% faster, and the 13-inch MacBook Pro with Touch Bar to be up to 2X faster, as shown in the performance results on our website

Quelle TechCrunch

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.