Marshall Mid A.N.C. Bluetooth-Kopfhörer vorgestellt und ausprobiert

Marshall Mid A.n.c. Header

Am heutigen Tage stellt Marshall seine neuesten Kopfhörer, die Marshall Mid A.N.C. vor. Mit ihrem typischen Marshall-Design beherrschen die Bluetooth-Kopfhörer nun Active Noise Cancelling und sind dabei auch noch hübsch anzusehen.

Die wichtigsten technischen Details

Marshall Mid A.n.c

Meine Eindrücke

Uns wurde vor ein paar Tagen ein brandneues Exemplar für einen kurzen Test zugeschickt und natürlich habe ich die Kopfhörer so lange wie möglich ausprobiert. Der Mid A.N.C. gehört zu den On-Ear-Kopfhörern und ist sehr gut verarbeitet.

Marshall Mid A.n.c. 2018 03 24 10.52.42

Im typischen Marshall-Design mit schwarzen und goldenen Elementen macht der Kopfhörer durchaus was her und ist dabei aber nicht zu schwer, um noch einen guten Tragekomfort als On-Ear-Kopfhörer zu ermöglichen.

Der Bügel ist außen aus Leder und innen mit einem Samtbezug versehen und angenehm gepolstert ist. Die beiden Hörer können für den Transport nach innen geklappt werden, um ein wenig Platz zu sparen. Auch sie sind mit einem sehr weichen Polster versehen.

Marshall Mid A.n.c. 2018 03 24 10.55.08

Am Kofhörer finden wir unter anderem einen Mehrwege-Button zur Bedienung, einen Schalter, um das Active Noise Cancelling zu aktivieren/deaktivieren, einen Klinkenstecker-Anschluss, um Freunde mithören zu lassen oder den Kopfhörer ohne Bluetooth zu nutzen und eine LED als Bereitschaftsanzeige.

Der Mehrwege-Button kann wie ein Steuerkreuz in vier Richtungen bewegt werden, um Gespräche anzunehmen, die Musik zu pausieren oder den nächsten Titel auszuwählen und natürlich kann er auch noch gedrückt werden.

An beiden Seiten können die Hörer noch je ca. 5 cm aus dem Bügel herausgezogen werden und sollten damit für jede Kopfform geeignet sein.

Marshall Mid A.n.c. 2018 03 24 10.52.49

Geliefert wird der Kopfhörer in einer schicken schwarzen Ledertasche mit rotem Innenfutter, wie es auch Gitarrenkoffer usw. haben. Mitgeliefert wird zudem auch ein wenig Papierwerk, ein vergoldetes Klinkensteckerkabel mit Fernbedienung und ein MicroUSB-Kabel, um den Akku aufladen zu können. Ein Netzteil suchen wir im Lieferumfang allerdings vergebens.

Marshall Mid Anc Lieferumfang

Die Inbetriebnahme gestaltet sich super einfach. Zuerst sollte der Kopfhörer aufgeladen werden und anschließend via Bluetooth an das jeweilige Smartphone oder Abspielgerät gekoppelt werden. Dazu wird der Button am linken Hörer für 5 Sekunden gedrückt, bis die LED zwischen rot und blau wechselt.

Nun kann im Smartphone der Kopfhörer gesucht (MID ANC) und anschließend verbunden werden. Das war es auch schon. Einen extra Treiber oder eine App wird nicht benötigt.

Marshall Mid A.n.c. Akku

Der Akkustand wurde mir in der Benachrichtigungsleiste des Note 8 dargestellt. Einfach kurz auf die Rubrik SmartThings geschaut und dort auf MID ANC gehen und schon steht der aktuelle Akkustand des Kopfhörers da. Und wenn wir schon gerade beim Akku sind – die Laufzeit beträgt mit aktiviertem ANC ungefähr 20 Stunden. Wer mehr haben möchte muss entweder kurz mit einer Powerbank nachtanken, oder auf ANC verzichten.

Dann sind laut Hersteller bis zu 30 Stunden Laufzeit drin. Ich konnte diese Gesamt-Werte in der kurzen Testzeit nicht wirklich verifizieren, aber ich kann sagen, dass ich eine Woche lang jeden Tag 2-3 Stunden den Kopfhörer mit aktiviertem ANC genutzt habe und dann irgendwann am Wochenende nachgeladen hatte.

Und keine Sorge, wenn der Akku doch mal zu schnell leer ist, bleibt immer noch das Ausweichen auf einen Betrieb ohne Bluetooth mit dem 3,5er Klinkensteckerkabel.

Und was kommt rüber?

Kommen wir zum wichtigsten Teil, dem Klang des Kopfhörers. Die Höhen sind klar und deutlich vernehmbar, während die Mitten ein bisschen weniger rausstechen und für meinen Geschmack teilweise ein wenig gepusht gehören. Bass kommt aus den beiden Treibern dann wieder etwas betonter und knackig rüber, was sich aber noch nicht so krass abbildet, wie beispielsweise bei Beats-Kopfhörern.

Alles in allem bin ich angenehm überrascht und der aptX-Standard sorgt für eine wirklich gute Übertragungsqualität. Selbstverständlich bieten moderne Smartphones auch Software-Equalizer, die es noch ermöglichen den Klang an den eigenen Geschmack anzupassen, falls hier und da doch noch etwas feintuning nötig ist.

ANC ist eine feine Sache und so würde ich das auch im Falle der Mid A.N.C. behaupten. Da es sich um On-Ear-Hörer handelt, ist das Gehör vielleicht nicht 100 % abgeschottet, aber dennoch filtert die ANC-Technik brav die störenden Umgebungsgeräusche heraus. Ich LIEBE das vor allem beim Bahnfahren usw.

Kein gezwungenes Mithören sämtlicher Telefonate der Mitreisenden mehr. ❤ Ein anderes Beispiel ist meine Terrasse. Hier fließt ein kleiner Bach direkt neben dem Garten und dieses „rauschen“ ist zwar im Sommer auf der Liege idyllisch, manchmal aber auch störend und wird ebenfalls durch ein simples aktivieren von ANC komplett rausgelöscht.

Fazit zum Marshall Mid A.N.C. Bluetooth-Kopfhörer

Für die Marshall Mid A.N.C. werden zum Verkaufsstart 269,- EUR fällig. Damit bezahlt man natürlich auch zum Teil die Marke Marshall, aber ist es nicht genau auch das, was man mit dem Kauf eines Marshall-Gadgets möchte? Käufer bekommen nicht nur den Charme des schwarz/goldenen Stücks Technik, sondern auch jahrelange Erfahrung aus dem Musik-Business für ihr Geld geboten.

Mir persönlich haben die Kopfhörer sehr gefallen und ich fürchte, sie sind direkt hinter den Marshall Stanmore auf meine Wunschliste gewandert.

Wenn euch das Thema interessiert, solltet ihr vielleicht trotzdem auch die Bose QC 35 II und die Sony WH-1000XM2 mal probe hören. Sie bieten ähnliche Technik zum etwas höheren (BOSE) oder fast gleichen (SONY) Preis, wenn ihnen auch der Marshall-Flair fehlt. :)

Wertung des Autors
Michael Meidl bewertet Marshall Mid A.N.C. mit 4.1 von 5 Punkten.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.